21.01.2013 | Affiliate

Agenturen sehen (Re)-Targeting als zentrales Thema für 2013

Wo verstecken sich die Kunden, die sich bereits für ein Produkt interessiert haben?
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Commission Junction hat 40 deutsche Agenturpartner nach ihren Affiliate-Schwerpunkten 2013 befragt. Als wichtigste Themen wurden genannt: Targeting und Re-Targeting, Path-to-Conversion-Analyse sowie die Internationalisierung der Aktivitäten.

Eine wichtige Aufgabe ist der Umfrage zufolge die gezielte Ansprache von Usern, die sich bereits für ein Produkt auf der Website eines werbenden Unternehmens interessiert haben. Hier sehen die Befragten das größte Wachstumspotenzial. Als ebenso relevant wird die PathToConversion-Analyse eingestuft: Über die Messung und Auswertung der User-Wege im Web können Werbende relevante Publisher identifizieren und ihre Programme langfristig optimieren. Der User rückt 2013 damit in den Fokus aller Maßnahmen.

Die befragten Performance-Marketing-Agenturen wollen vor allem mit Publishern aus den Bereichen Re-Targeting, Content-Site und Couponing zusammenarbeiten. Den Agenturen geht es also primär darum, dem User einen echten Mehrwert zu bieten. Gewinnspiel- und Co-Sponsoring-Angebote erachten hingegen nur spezielle Advertiser als interessante Alternative.

Außerdem setzen die Agenturen auf Internationalisierung: Neben den Stammmärkten Deutschland, Österreich und Schweiz, werden die Aktivitäten auf Frankreich und Großbritannien sowie Osteuropa und die USA ausgeweitet. Für weniger wichtig hält die Mehrheit der Befragten hingegen die Märkte in Nordeuropa.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen