| Smartphone-Nutzung

Ältere Generationen immer öfter mobil unterwegs

Immer und überall online: Daheim mit dem Laptop, unterwegs mit Smartphone.
Bild: Haufe Online Redaktion

Auch für die Altersgruppe 50 plus gilt inzwischen: Nicht ohne mein Smartphone. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des GfK-Vereins. Unter den 50- bis 59-Jährigen ist demnach fast jeder mobil unterwegs und selbst ein Fünftel der 70-Jährigen ist mit dem Handy am besten erreichbar. 

Für viele Menschen ist das Handy ein unverzichtbarer Begleiter, mit dem Termine, Kontakte und Navigation geregelt werden. Das gilt inzwischen auch für ältere Generationen. Der Prozentsatz älterer Menschen, die mit dem Smartphone ins Internet gehen, hat sich innerhalb von drei Jahren verdreifacht, bei den Ältesten sogar vervierfacht. Die 50- bis 59-Jährigen steigerten sich von 2012 bis 2014 von 23 auf 41 Prozent, bei den 60- bis 69-Jährigen waren es 2012 erst 15, heute sind es 26 Prozent und bei den über 70-Jährigen versuchten sich 2012 erst vier Prozent an der Internetnutzung per Smartphone, heute sind es 17.

Nutzung des mobilen Internet wird intensiver

So sagen 62 Prozent in der Altersgruppe zwischen 50 und 59 Jahren, dass sie am besten mobil erreichbar sind. In der Gruppe der über 70-Jährigen ist es immerhin noch ein Fünftel. Angesichts der intensiven Nutzung wundert es nicht, dass für 17 Prozent der 50- bis 59-Jährigen, elf Prozent der 60- bis 69-Jährigen und sieben Prozent der Frauen und Männer ab 70 Jahren der Verlust des Smartphones schlimmer wäre als der des Geldbeutels. Die Befragten nutzen ihre Geräte unterwegs vor allem, um online nach öffentlichen Verkehrsmitteln, der nächsten Tankstelle, dem nächsten Restaurant oder Hotel zu suchen. 


Weiterlesen:

Mobiles Internet boomt - alle anderen Medien verlieren

Datenschutzbedenken sinken

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Mobile Marketing, Mediennutzung

Aktuell

Meistgelesen