| acquisa Short E-Book

Agenturdämmerung

Bild: Haufe Online Redaktion

Das Verhältnis Werbeagentur – Kunde ändert sich. Kunden verlangen kreative Mitsprache. Gut so, meint Thomas Meichle in unserem Download des Monats.

Werbeagenturen geht es wie Ärzten: der Halbgötter-Status ist futsch. So wie Patienten sich nicht mehr mit Medizinerlatein abfertigen lassen, bejubeln auch Auftraggeber nicht mehr jede Werbeidee, die ihnen die Agentur liefert. Auftraggeber haben eigene kreative Vorstellungen und wollen diese – horribile dictu – berücksichtigt wissen. Allerhand! Das ändert das Verhältnis zwischen Auftraggeber und Agentur und verlangt von den Werbeagenturen eine andere Haltung. Und das sei auch gut so, meint Thomas Meichle, selbst langjähriger, erfolgreicher Agenturmensch. Warum? Das lesen Sie in unserem kostenlosen acquisa Short-E-Book des Monats Oktober. Einfach hier downloaden.

Schlagworte zum Thema:  Werbeagentur, Werbung

Aktuell

Meistgelesen