04.04.2016 | Social Media

7 Konversionstipps für erfolgreiche Facebook-Ads

Facebook-Ads können ständig optimiert werden.
Bild: Michael Bamberger

Ohne bezahlte Werbung auf Facebook kommt fast keine gute Kampagne aus. Aber Facebook-Ads sind mitnichten Selbstläufer, sondern müssen sorgfältig geplant und professionell umgesetzt werden. Wie das funktioniert? Die Facebook-Experten von Socialmediatoday haben sieben Tipps für mehr Konversions auf Facebook zusammengetragen.

1. Lesern den richtigen Weg zeigen

Wenn eine Facebook-Ad keine klar sichtbare Call-to-Action bietet, ist sie oft wertlos. Eine sinnvolle Call-to-Action erhöht nicht nur Konversionen. Studien haben außerdem gezeigt, dass Anzeigen mit einem Call-to-Action-Button eine drei Mal höhere Click-Through-Rate aufweisen.

2. Zielgruppe genau kennen

Es hat kaum Sinn, Werbung auf Facebook zu schalten, wenn Sie nicht wissen, für wen Sie es tun. Vor der Buchung einer Facebook-Ad müssen Sie sich also überlegen, wie Ihre Zielgruppe aussieht. Gerade bei Facebook haben Sie gute Möglichkeiten, genau Ihre Zielgruppe zu erreichen – nutzen Sie sie.

3. Einheitlich sein

Achten Sie darauf, dass Ihre Facebook-Ads im Einklang mit anderen Werbebemühungen stehen. Wenn Ihre Werbeanzeigen auf Facebook etwas anderes propagieren, als andere Marketing-Kanäle oder sich gar widersprechen, fällt das sehr negativ auf.

4. Professionelle Bilder verwenden

Das erste, was von Ihrer Facebook-Ads wahrgenommen wird, ist immer das Bild. Verwenden Sie Bilder, aber noch wichtiger: Verwenden Sie professionelle Bilder. Die Qualität Ihrer Bilder wird vom Nutzer mit der Qualität Ihres Unternehmens und Ihres Produkts assoziiert. Auch sollten die Bilder einzigartig sein. Wenn die Bilder bereits bekannt sind, ist der positive Effekt dahin.

5. Timing beachten

Sie können Ihre Anzeigen tages- und zeitabhängig ins Rennen schicken. Eine Facebook-Ad am Nachmittag und frühen Abend zu platzieren, macht beispielsweise für Restaurants mehr Sinn, als sie für nachts und morgens zu planen.

6. Durch Facebook Insights lernen

Ein weiterer Vorteil von Facebook-Ads sind die sehr guten Analysemöglichkeiten. Ihre Ad hatte keine gute Click-Through-Rate? Schauen Sie bei Facebook Insights nach, woran das liegen könnte. Vielleicht klicken jüngere Menschen die Anzeige eher an als ältere? Facebook Insights wird Ihnen die Antwort nicht auf dem Silbertablett servieren, aber Sie in die richtige Richtung sehen lassen.

7. Testen gehört zum Erfolg

Facebook liefert für Anzeigen ein wahres Füllhorn an Möglichkeiten. Machen Sie sich das zu Nutze und testen Sie verschiedene Möglichkeiten aus. Das gilt auch für Ihre Anzeige selbst. Vielleicht versuchen Sie es mit einer anderen Überschrift, einer anderen Location oder mit komplett anderem Content? Wer bei Facebook-Ads nicht experimentiert und offen für neue Ergebnisse ist, der hat bereits verloren.

 

Quelle: Socialmediatoday

 

Weiterlesen

5 Beweise für die Überlegenheit von Content Marketing [Infografik]

Wie der perfekte Social-Media-Post aussieht

Was ist eigentlich Content Marketing? [Video]

Social Media: Wie viele Nutzer gibt es tatsächlich? [Infografik]

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Social Media Marketing, Facebook, Social Commerce

Aktuell

Meistgelesen