28.11.2016 | Serie Digitale Marketingtrends 2017

6 wichtige SEO-Trends für 2017

Serienelemente
Goole spielt auch 2017 die Hauptrolle bei SEO.
Bild: Alexander Klaus/pixelio.de

Suchmaschinenoptimierung (SEO) lebt von Trends und Wandel. In kaum einer Marketingbranche müssen sich Marketer so häufig auf Änderungen einstellen wie hier. Wir zeigen, was 2017 für SEO wichtig wird.

K.I. und Machine Learning

Google selbst hat es gesagt: Rankbrain ist der drittwichtigste Rankingfaktor. Rankbrain ist nichts anderes als ein selbstlernendes, intelligentes System, welches von Google bei immer mehr Suchanfragen eingesetzt wird. Es berücksichtigt unter anderem Nutzersignale auf kleinster Ebene, aber auch viele andere Details. Das Ziel: ein möglichst intelligenter Suchalgorithmus. Der Trend ist damit klar: Künstliche Intelligenz (K.I.) und selbstlernende Computer (Machine Learning) werden sehr wichtig für die Suchmaschinenoptimierung werden – weit über das Jahr 2017 hinaus.

Mobile, Mobile, Mobile

Seit Jahren wird Mobile als Trend gepredigt und jedes Jahr wird die Situation dramatischer. Man sollte meinen, dass mittlerweile jeder die Bedeutung von mobilen Websites erkannt hätte – weit gefehlt. Google hat erst vor kurzem bekannt gegeben, dass Mobile demnächst sogar einen eigenen Suchindex bekommt. Es wird 2017 also noch ernster werden.

Im Zuge des Mobile-Trends setzt Google außerdem immer mehr auf den offenen Standard AMP (Accelerated Mobile Pages). Damit können Seiten kreiert werden, die auf Mobilgeräten so schnell wie noch nie laden. Sogar in den Suchergebnissen wird die AMP-Verwendung einer Seite bereits angezeigt. Damit taugt AMP sehr gut als einer der Trends 2017.

SEO ist nicht mehr nur Google

Google ist die Nummer Eins der Suchmaschinen in Deutschland – natürlich ändert sich das auch 2017 nicht. Allerdings gibt es noch sehr viele andere Suchfunktionen im Internet, die Suchmaschinenoptimierer kennen sollten. Zum Beispiel gibt es diverse Marktplätze, die eine Optimierung schnell mit Umsatz belohnen können. Besonders Amazon SEO wird 2017 so wichtig werden wie noch nie. Aber auch bei der zweitgrößten Suchmaschine der Welt – YouTube – gehört Optimierungsarbeit 2017 zu den alltäglichen Aufgaben. Nicht zuletzt bekommt die Suche bei vielen sozialen Netzwerken einen anderen Stellenwert. Schon seit einiger Zeit gibt es immer mehr Content bei Facebook und Co., der natürlich gefunden werden will.

Vielfältigerer Content

Content Marketing und Suchmaschinenoptimierung gehen mittlerweile Hand und Hand. Die Folge sind viele lange, ausführliche und gut recherchierte Artikel, die auch SEO-Erfolg mit sich bringen. Eine weitere Folge ist allerdings, dass es viel von diesem Content gibt, der sich nicht nur immer öfter ähnelt, sondern teilweise an der jeweiligen Suchanfrage vorbeigeht. Manchmal ist die Suchintention eine simple Antwort auf eine Frage, oder gar nur ein Wort oder eine Zahl. Hier kann kürzerer Content durchaus auch für Suchmaschinenoptimierer punkten. Gerade weil durch Rankbrain schneller ersichtlich wird, was die eigentliche Suchintention überhaupt war und wie sie am besten erfüllt werden ann. 2017 erleben wir deswegen wieder mehr Content-Vielfalt.

User Experience

Viel wurde geschrieben über User Signale und die Auswirkungen. Der Trend wird sich 2017 fortsetzen: Je mehr zufriedene Nutzer von Suchmaschinen, desto besser die langfristigen Auswirkungen auf das gesamte Ranking – diese einfache Formel wird Suchmaschinenoptimierer im nächsten Jahr begleiten. Natürlich ist die Optimierung der User Experience kein einfaches Unterfangen, bedeutet der Begriff doch für jeden etwas anderes. Ein guter Start ist aber nach wie vor eine nahtlos gute Nutzererfahrung über alle Kanäle und Devices.

Voice Search

Wir sprechen mit immer mehr Geräten. Egal ob mit dem Smart Home, Mediencentern oder eben Suchmaschinen. Die Sprache ersetzt 2017 immer mehr das Tippen. Die „Ok Google Werbung“ kennt mittlerweile ganz Deutschland und die Folge sind vermehrte Suchanfragen, die gesprochenen Sätzen gleichen. Suchmaschinenoptimierer sollten deswegen 2017 ihren Content auf diesen Trend einstellen, ohne dabei die bisherige Arbeit zunichte zu machen.

Schlagworte zum Thema:  SEO, Content Marketing, Digitales Marketing, Google, Facebook, Suchmaschinenoptimierung, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen