0
Bild: Haufe Online Redaktion

Erfolgreiche CRM-Systeme bieten ideale Unterstützung vom Erstkontakt bis zur Bestandskundenansprache. Damit die Software von den Anwendern konsequent genutzt wird, sind die optimierte Benutzbarkeit und ein positives Benutzererlebnis bei der Bedienung wichtige Faktoren. Sie spielen eine zentrale Rolle für den späteren Erfolg eines CRM-Systems im Unternehmen.  

CRM-Systeme bilden kundenrelevante Geschäftsprozesse für Vertrieb, Marketing und Service ab. Qualitativ hochwertige Systeme zeichnen sich durch Lösungen aus, die flexibel an individuelle Anwenderbedürfnisse anpassbar und skalierbar sind.

Zusätzlich zur Unterstützung und Nachvollziehbarkeit kundenrelevanter Geschäftsprozesse müssen CRM-Systeme der neuesten Generation mehr bieten. Eine optimierte Benutzbarkeit (Usability) und die konsequente Ausrichtung auf ein positives Benutzererlebnis (User Experience) bei der Bedienung der Software werden durch die entsprechende Gestaltung der Bedienoberflächen (User Interface Design) ermöglicht. Werden diese Faktoren nicht berücksichtigt, leidet die Bereitschaft der Anwender, überladene Businessanwendungen für die tägliche Arbeit zu nutzen. Diese Faktoren spielen daher eine zentrale Rolle für die Auswahl und den späteren Erfolg eines CRM-Systems im Unternehmen. 

Whitepaper "Benutzerfreundliches CRM" jetzt herunterladen!

Schlagworte zum Thema:  CRM, CRM-Systeme, Kundenbeziehungsmanagement, CRM-Tools