13.05.2016 | Zustellung

DHL baut Wunschzeitlieferung aus

Die Nachbarn werden sich freuen: Pakete sollen in Zukunft dann geliefert werden, wenn die Empfänger zuhause sind.
Bild: Haufe Online Redaktion

DHL bietet Onlineshoppern nun die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, zu welcher Uhrzeit ein Paket zugestellt werden soll. Die zweistündige Zeitfensterzustellung erfolgt zunächst in Berlin, München, Köln, Hamburg und im Ruhrgebiet.

Ein zweistündiges Zeitfenster zwischen 10 und 21 Uhr können Empfänger bestimmen. Damit weitet DHL Paket seinen Wunschzeit-Service noch einmal aus. Seit 2014 bietet das Unternehmen in 50 Städten bereits eine Lieferung in zwei wählbaren Zeitfenstern am Abend an. Bis Jahresende soll in all diesen Städten auch tagsüber zum gewünschten Termin zugestellt werden. Dann wird das Angebot rund 30 Millionen Deutsche erreichen, fast ein Drittel der Gesamtbevölkerung.

Wunschzeitlieferung auch bei Sameday-Bestellungen möglich

Die Wahl des Zeitfensters ist auch für Sameday-Lieferungen möglich. Dies soll vor allem die Zustellung von Online-Lebensmitteleinkäufen für Konsumenten interessanter machen.

Die bisherigen Erfahrungen zeigten, dass die Verbraucher das Angebot gut annehmen und einen echten Mehrwert empfinden, sagt Achim Dünnwald, CEO bei DHL Paket. Ziel sei deshalb, beim Paketempfang eine größtmögliche Flexibilität zu bieten.

Weiterlesen:

Lieferoptionen entscheiden über Kaufabschluss

Schlagworte zum Thema:  Zustellung, Logistik, Vertrieb, E-Commerce, Kundenbindung

Aktuell

Meistgelesen