05.07.2012 | BVDW

Whitepaper zur datenschutzkonformen Webanalyse veröffentlicht

Die Webanalyse-Welt ist rechtlich unübersichtlich geworden.
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Unit Search im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) bietet mit dem aktuellen und kostenlosen „Whitepaper Webanalyse und Datenschutz“ eine detaillierte Übersicht über die in Deutschland zu berücksichtigenden, datenschutzrechtlichen Anforderungen in der Webanalyse.

Das Whitepaper, das Informationen zur Anwendung des Datenschutzrechts in Puncto Einwilligung, Hinweispflicht, Anonymisierung und Pseudonymisierung sowie Widerspruch und Löschung von Daten liefert, richtet sich an Webseitenbetreiber, die Google Analytics und andere Webanalyse-Tools einsetzen und Wert auf einen datenschutzkonformen Einsatz legen. Noch immer gingen viele Website-Verantwortliche fälschlicherweise davon aus, dass der Einsatz von Google-Analytics oder anderen Webanalyse-Tools gegen bestehende Gesetze verstoße, sagt Christian Vollmert, Leiter der Unit Search im BVDW. Bei Einhaltung bestimmter Vorgaben sei der Einsatz jedoch offiziell zugelassen. Das Whitepaper liefert dazu, neben ausführlichen Informationen, auch eine übersichtliche Checkliste. Es kann als PDF unter www.bvdw.org heruntergeladen werden.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Database, Datenschutz

Aktuell

Meistgelesen