KI-Technologien werden das Marketing grundlegend verändern. Bild: kirill_makarov - Fotolia

Mehr Zufriedenheit für die Kunden, mehr ROI fürs Unternehmen – das sind zwei Effekte, die sich Retail-Marketer durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz erhoffen. Nachgefragt hatten Forrester und Emarsys für die Studie "Building Trust and Confidence: AI Marketing Readiness in Retail and E-Commerce”.

Retail-Konzerne erhoffen sich so einiges von AI-Lösungen: 92 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass Künstliche Intelligenz das Potenzial hat, Mehrwerte zu schaffen und damit auch die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. 72 Prozent rechnen damit, dass sich die Aufgaben und Rollen eines Marketers grundlegend verändern und aus operativen Umsetzern strategische Planer werden.

Kunden erkennen das Potenzial von KI im Service

Für ihre Unternehmen wünschen sich die Befragten zudem positive Auswirkungen auf den ROI (79 Prozent), mehr Möglichkeiten für personalisierte Echtzeit-Kampagnen (74 Prozent) und automatisierte Workflows (74 Prozent). Die meisten Befragten (92 Prozent) wollen die Implementierung entsprechender Technologien innerhalb der nächsten 24 Monate über die Bühne bringen.

Künstliche Intelligenz fordert Marketer heraus

Die Mehrheit ist sich aber auch darüber im Klaren, dass neue Technologien zusätzliches Know-how erfordern: 71 Prozent gehen deshalb davon aus, dass der Einsatz von KI-Lösungen ein hohes technisches Verständnis der Mitarbeiter voraussetzt.

Durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz im Marketing könne es Handels-Unternehmen gelingen, neben Branchen-Riesen wie Amazon zu bestehen, sagt Holger Behnsen von Emarsys. Doch derzeit haben die Meisten (92 Prozent) noch mit der Umsetzung zu kämpfen. Der Hälfte fehlt beispielsweise noch die Strategie und 71 glauben, es könnte Probleme geben, weil AI-Technologien primär für Analytiker und Wissenschaftler gemacht sein könnten. 59 Prozent hoffen, dass auch sie selbst es schaffen, effizient und effektiv damit zu arbeiten. Drei Viertel geben zu, dass es ihnen schwer fällt, mit der Digitalen Transformation Schritt zu halten.

Für die Studie wurden Entscheider und Marketingverantwortliche aus Unternehmen in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland mit einem Jahresumsatz zwischen 50 Millionen und fünf Milliarden US-Dollar befragt.

Wie Künstliche Intelligenz das CRM verändert

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Handel, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz (KI)

Aktuell
Meistgelesen