30.07.2012 | Top-Thema Was die Button-Lösung in der Praxis bedeutet

Die Platzierung im Shop

Kapitel
Der Kunde muss die relevanten Informationen auf einen Blick erfassen können.
Bild: Haufe Online Redaktion

Button und Informationen müssen auf der Bestellseite so platziert werden, dass gewährleistet wird, dass Kunden die Information auf einen Blick erfassen können. Dafür müssen die Informationen für den Verbraucher unmittelbar vor der Bestellabgabe erkennbar sein und mit dem Bestellvorgang selbst in direktem räumlichem Zusammenhang stehen.

Ein Button, der oberhalb des Warenkorbes platziert ist, entspricht damit nicht den neuen gesetzlichen Anforderungen, weil nicht sichergestellt ist, dass der Verbraucher die Pflichtangaben überhaupt zur Kenntnis nimmt. Der Verbraucher könnte nämlich ohne auf die Informationen zu achten, den Bestellvorgang in Gang setzen.

Button und Informationen sind jedenfalls dann richtig platziert, wenn die Pflichtinformationen oberhalb des Bestell-Buttons liegen und zwischen beiden Elementen keine weiteren Informationen oder trennende Elemente – u.a  auch Hinweise zu Widerruf und AGB – liegen.

Button und Pflichtinformationen müssen so gestaltet sein, dass sie sich von den restlichen Inhalten deutlich abheben. So erfüllen Buttons, die durch ihre Gestaltung wie etwa durch winzige Schrift oder Verwendung von kontrastarmen Farben von anderen Inhalten der Seite kaum zu unterscheiden sind, nicht den Sinn des Gesetzes. Das gleiche gilt bei der Gestaltung der Informationen. Zusätzlich ist bei diesen zu beachten, dass sie sich vor allem von weiteren Angaben, wie Hinweise zu Widerruf und AGB abheben müssen. Dafür bietet sich eine farbliche Hinterlegung an.

Schlagworte zum Thema:  Versandhandel, Handel, E-Commerce

Aktuell

Meistgelesen