19.03.2014 | Telefonwerbung

50.000 Euro Bußgeld

Unerlaubte Telefonwerbung kann teuer werden: Die Bundesnetzagentur hat im Jahr 2013 Bußgelder in Höhe von 500.000 Euro verhängt.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

50.000 Euro: So viel Bußgeld muss ein Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen wegen rechtswidriger Telefonwerbung zahlen. Die Bundesnetzagentur hat diese Strafe verhängt.

Die Bundesnetzagentur hatte aufgrund zahlreicher Beschwerden von Verbrauchern im November Büro- und Privaträume durchsucht. Auf Basis der sichergestellten Unterlagen konnten dem Unternehmen die rechtswidrigen Werbeanrufe nachgewiesen werden. Laut Verbraucherbeschwerden waren diese von dem Unternehmen unter Anzeigen einer nicht vergebenen Rufnummer  zu Werbezwecken angerufen worden. 

Die Maßnahme sei kein Einzelfall, sagt der Bundesagentur-Präsident Jochen Homann. Allein 2013 seien Bußgelder wegen unerlaubter Telefonwerbung von über 500.000 Euro verhängt worden

Schlagworte zum Thema:  Telefonwerbung, Call-Center, Bußgeld, Bundesnetzagentur

Aktuell

Meistgelesen