| Recht

Social Media: "Marketer brauchen juristisches Grundwissen"

Das Social Web stellt Social-Media-Manager und Marketer in Unternehmen vor neue Aufgaben, auch was rechtliche Stolperfallen angeht. Im Gespräch acquisa erläutert der Rechtsanwalt Thomas Schwenke, was man in Bezug auf Urherberrecht, Haftungsrecht und Datenschutz im Social Web wissen muss.

Viele Abmahnungen und Rechtsstreitigkeiten beim Social-Media-Marketing entstehen durch kleine, "dumme" Fehler, sagt Thomas Schwenke. Kein Wunder, denn "Social-Media-Marketing findet in Echtzeit statt, man kann nichts vorbereiten und wenig planen". Da bleibe kaum Zeit, sich etwa Gedanken zu machen, ob die Übernahme eines Fotos urheberrechtlich einwandfrei ist oder nicht. dabei sei die Kommunikation im Social Web öffentlich , "jeder kann mitlesen". Allfällige Rechtsverstöße seien deswegen sofort transparent. Umso wichtiger sei es, dass alle mit Social Media beschäftigten Mitarbeiter zumindest juristische Grundkenntnisse erhalten. "Das ist kein Hexenwerk, meist reicht ein eintägiger Workshop", so Schwenke. (cp)

 

Das ganze Interview mit Thomas Schwenke lesen Sie hier.

Aktuell

Meistgelesen