| Recht

Sharing in Sozialen Netzwerken ist rechtlich fragwürdig

Das Verbreiten von Inhalten über Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter ist rechtlich nicht unbedenklich. Bilder und Videos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne die Zustimmung des Rechteinhabers verbreitet werden.

Der Rechtsanwalt Dr. Carsten Ulbricht sieht bei den gesetzlichen Rahmenbedingungen Handlungsbedarf. Einige rechtliche Grundsätze würden nicht zur Welt der Sozialen Medien passen, beim „Sharing“ sollten Nutzer daher rechtlichen Fallstricken aus dem Weg gehen: Inhalte sollten nicht unmittelbar eingebunden werden, sondern besser über einen einfachen Link. Wer Inhalte dennoch direkt einbinden möchte, sollte diese mit eigenen Aussagen ergänzen und die Quelle angeben, um sich notfalls auf das Zitierrecht berufen zu können. Welche rechtlichen Grundregeln es noch zu beachten gibt, können Sie im kompletten Interview nachlesen. (tb)

Aktuell

Meistgelesen