Von den Top 10 konnte nur ein Onlineshop eine Trafficsteigerung im Vergleich zum Vorjahr verbuchen. Bild: Corbis

Hersteller von Elektronik und Mode dominieren die Top 200 der bei den deutschen Konsumenten beliebtesten Markenshops. Doch selbst bei den Marktführern sieht nicht alles rosig aus.

Im ersten Quartal 2017 war der Onlineshop von Samsung der reichweitenstärkste eines Herstellers. Das geht aus einer Studie von Pepper.com hervor. Samsung konnte demnach in diesem Zeitraum 65,5 Millionen Visits aus Deutschland verbuchen. Apple als Zweitplatzierter in diesem Ranking kam auf 43,3 Millionen Visits.

Die restlichen Anbieter folgen mit weitem Abstand: Asos auf Rang 3 verbuchte 10,2 Millionen Visits, dahinter kommen HP (8,2 Millionen), Esprit (7,7 Millionen) und Adidas (7,5 Millionen). Ebenfalls in den Top Ten sind Asus, Garmin, Lenovo und Nike.

Insgesamt verlieren die Onlineshops der Hersteller an Reichweite

Allerdings: Insgesamt schrumpfte die Reichweite der 200 größten Markenshops in Deutschland im Jahresvergleich um 13,2 Prozent auf 298,8 Millionen Besuche. Von den Top 10 konnte zum Beispiel nur Garmin eine Steigerung verbuchen. Nike, Apple und Asos büßten hier besonders stark ein.

Ebenfalls interessant: Unter den Top 200 der Markenshops sind 80 Mode- und 49 Elektronikhändler. Sie vereinen annähernd 90 Prozent des Traffics auf Onlineshops von Herstellern auf sich.

Amazon plus x: Ein paar Zahlen zum Online-Kaufverhalten der Deutschen

TV wichtigstes Werbemedium für Onlinehändler

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Versandhandel, Online-Marketing, Vertrieb

Aktuell
Meistgelesen