Gerne auch morgens um 3 Uhr: Deutsche schätzen am Online-Shopping vor allem die Unabhängigkeit von Ladenöffnungszeiten. Bild: Michael Bamberger

Warum kaufen Deutsche im Internet? Weil Online-Shops immer geöffnet haben. Und weil es bequem ist. Mögliche Kostenersparnisse spielen nicht die Hauptrolle. Das zeigt eine Umfrage des Bitkom.

Shoppen, wann es einem passt: mehr als drei Viertel (75 Prozent) der Verbraucher nennen die Unabhängigkeit von Ladenöffnungszeiten als wichtigsten Motivator für ihr Online-Shopping. Das meldet der Bitkom auf Basis einer Umfrage. 75 Prozent schätzen vor allem die Warenlieferung bis an die Haustür und zwei Drittel (67 Prozent) sehen in der Zeitersparnis einen wichtigen Vorteil des E-Commerce – schließlich muss man weder einen Parkplatz suchen noch in der Schlange an der Kasse warten. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.152 Internetnutzern ab 14 Jahren ergeben.

Internet bietet, was stationär nicht zu finden ist

Mehr als jeder Zweite (56 Prozent) schätzt, dass er im Online-Shop Produkte kaufen kann, die er im stationären Handel nur sehr schwer oder gar nicht bekommt. Das gilt vor allem für die 14- bis 29-Jährigen: Hier sagen 68 Prozent, dass die größere Produktvielfalt ein wichtiger Vorteil der Online-Shops ist. Auch, dass viele Produkte online günstiger zu haben sind als im stationären Handel, kommt bei vielen Online-Shoppern gut an. 55 Prozent sagen, dass sie diese Erfahrung gemacht haben. Schnäppchenjagd ist aber nicht, wie von Kritikern oft behauptet, die Hauptmotivation fürs Online-Shopping.

Ein Hoch auf das Widerrufsrecht

Knapp ein Viertel der Befragten (23 Prozent) schätzt die unkomplizierte Möglichkeit, vom Online-Kauf zurückzutreten. Anders als beim Kauf in einem Geschäft hat der Kunde nämlich das Recht dazu. Zwar bieten auch einige stationäre Läden ein eigenes Umtausch- oder Rückgaberecht an – dies ist jedoch freiwillig und liegt im Gestaltungsspielraum des Händlers. 22 Prozent shoppen online vor allem, weil es in der Nähe ihres Wohnorts keine oder nur wenige Geschäfte gibt. Diese Aussage bestätigen vor allem Bewohner kleiner Gemeinden mit weniger als 5.000 Einwohnern: Hier sagen 40 Prozent, dass das für sie ein wichtiger Beweggrund zum Online-Kauf ist.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Online-Shopping, Widerrufsrecht

Aktuell
Meistgelesen