| E-Commerce

Onlinehändler wünschen sich mehr politische Unterstützung

Anschieben: Onlinehändler würden sich über diverse Erleichterungen freuen.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Deutsche Onlinehändler fühlen sich von der Politik vernachlässigt. Unterstützung fordern sie vor allem bei missbräuchlichen Abmahnungen und der Vereinfachung der Regelungen beim grenzüberschreitenden Handel. So das Ergebnis einer Umfrage von Ebay unter kleinen und mittelständischen Händlern.

Nur 13 Prozent der Befragten sehen sich von der Politik ausreichend unterstützt. Weil kleine und mittelständische Händler im E-Commerce noch eine relativ neue Erscheinung sind, fühlen sie sich von politischen Akteuren nicht wahrgenommen. Deutschland sei Exportweltmeister, wenn es um große Unternehmen und traditionelle Branchen gehe, so Dr. Nikolaus Lindner, Director Government Relations bei Ebay Deutschland, aber inzwischen sei auch der E-Commerce ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Es müssten deshalb Rahmenbedingungen geschaffen werden, die Händler dabei unterstützen, die gesamte Wirtschaft voranzutreiben.

Folgende Maßnahmen wünschen sich die Befragten im Einzelnen: 43 Prozent sehen sich zu oft mit unrechtmäßigen Abmahnungen konfrontiert. Bei einer Vielzahl von Regelungen, so die allgemeine Meinung, böten bereits geringfügige Fehler Anlass zur Abmahnung. In der Vergangenheit wurde dies von einigen Unternehmen und Anwälten zu Massenabmahnungen genutzt, die eine Wachstumsbremse für die Branche darstellen.

Steuern zu hoch, Zollbestimmungen zu kompliziert

Darüber hinaus fordern Onlinehändler einen geringen Steuersatz für ihre Unternehmen (43 Prozent), eine Vereinfachung der Regelungen im grenzüberschreitenden Handel wie etwa Zollbestimmungen (36 Prozent) und einen Abbau der Bürokratie bei Neugründungen.

Auch beim Verbraucherschutz sollten die Regeln nach Ansicht einiger vereinfacht werden (34 Prozent). Jeder Vierte hätte zudem gern effektivere Maßnahmen gegen Beschränkungen durch Hersteller und 22 Prozent fordern Investitionen in ein schnelleres und verlässlicheres Internet.

Weiterlesen:

Poststreik: Onlinehändler befürchten massive Umsatzverluste

Verbraucherrichtlinie: Kaum Vorteile, enormer Aufwand

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Versandhandel

Aktuell

Meistgelesen