Den Kauf von 18 Millionen Artikeln haben die Studienautoren "gestoppt". Bild: Haufe Online Redaktion

Wie viele Menschen online einkaufen, belegen zahlreiche Quellen. Aber wie lange brauchen sie vom ersten Klick bis zum Kauf? Die Produktsuchmaschine Ladenzeile.de hat sich dieser Frage angenommen. Ein Ergebnis: Deutsche Käufer entscheiden sich schnell.

Die Timeline ist im E-Commerce eine nicht ganz unwichtige Kennzahl, um das Kaufverhalten zu verstehen. Laut der Studie der Berliner Produktsuchmaschine ist sie hoch volatil. Untersucht wurden insgesamt zwölf europäische Märkte, darunter auch Deutschland. Als Grundlage diente eine Produktpalette von 18 Millionen Artikeln aus 160 verschiedenen Kategorien.

Deutsche Käufer entscheiden sich schnell: Die Mehrheit der Käufe wird binnen einer Stunde abgeschlossen. So lange dauert es in den meisten untersuchten Märkten, wenn es um Produkte wie Schuhe oder Kleidung geht. Die modebewussten Franzosen lassen sich Zeit, sie brauchen bis zu vier Stunden, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Noch schneller als hierzulande ist man im Norden: Norweger benötigen für den Kauf eines Paars Schuhe durchschnittlich gerade einmal zehn Minuten.

Kaufentscheidung im E-Commerce: Von wenigen Minuten bis mehrere Wochen

Der am schnellsten verkaufte Artikel unter den Mode-Accessoires ist die Sonnenbrille. Eine Kaufentscheidung wird hierbei in der Regel europaweit nach 26 Minuten getroffen, in Italien ist der Kaufprozess sogar nach acht Minuten abgeschlossen.

Generell brauchen Frauen etwas mehr Zeit als Männer. Das ist online offenbar nicht anders als offline. Für den Kauf einer Handtasche benötigt eine Tschechin beispielsweise mehr als fünf Stunden, der Kauf eines Cocktailkleids kann in Deutschland schon einmal bis zu 27 Tage dauern.

Wie genau Kaufentscheidungen in Onlineshops gefällt werden, lesen Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Kaufverhalten, Versandhandel, Mobile Commerce

Aktuell
Meistgelesen