| E-Commerce

Mobile Commerce: Die meisten shoppen schon via App

Als Shopping-Device haben sich Smartphones schon länger etabliert.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Deutsche Verbraucher shoppen online nach dem Prinzip "App First“. Das hat eine Studie von Stylefruits und Innofact ergeben. Die Mehrheit schätzt daran die schnelle und unkomplizierte Suche nach Produkten.

Im M-Commerce sorgen gut gemachte Apps für eine gelungene Customer Experience. Aber was muss eine App bieten, um User nachhaltig zu überzeugen und was wird gekauft? Diese Frage haben je 1.000 Verbraucher in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden beantwortet.

Hierzulande kaufen fast 80 Prozent der Internetnutzer über mobile Apps ein, knapp die Hälfte (48,6 Prozent) sogar mehrfach im Monat. Die breite Mehrheit (83 Prozent) schätzt die schnelle und unkomplizierte Art nach Produkten zu suchen. Ein Fünftel nutzt diese Funktion deshalb mindestens einmal am Tag. Insgesamt hat Mobile Shopping seine Exotik verloren.

80 Prozent haben nicht unbedingt vor, zu kaufen, wollen sich aber für einen künftigen Kauf inspirieren lassen. Weitere 80 Prozent nutzen Apps, um nach Produktbewertungen zu suchen, zwei Drittel geben selbst Empfehlungen und Bewertungen ab. Besonders intensiv werden Apps von der Zielgruppe der 16- bis 49-Jährigen genutzt. Hier suchen fast 90 Prozent nach Produkten, 85 Prozent kaufen auch via App ein.

Mode, Bücher und Elektronik wird per App gekauft

Besonders häufig (44 Prozent) wird Mode bestellt, dazu gehören auch Accessoires und Schuhe. Knapp dahinter folgen Bücher und Medien (43 Prozent) sowie Elektronik (41 Prozent). Auf dem letzten Platz liegt aktuell noch die Kategorie Lebensmittel (20 Prozent).

Wie sehr Händler von einer gut gestalteten App profitieren können, zeigen folgende Zahlen aus dem Modehandel: Rund die Hälfte der Nutzer verwendet die App zunächst, um sich mit anderen Verbrauchern oder Experten auszutauschen und Feedback zu erhalten, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Ebenso viele sind bereit, auch andere bei einer Kaufentscheidung zu beraten. 

Weiterlesen:

Deutsche bestellen mehr und häufiger im Internet

Jeder dritte Euro im E-Commerce kommt 2016 voraussichtlich über Mobile

Schlagworte zum Thema:  Mobile Commerce, E-Commerce, Mobile Marketing, Kaufverhalten

Aktuell

Meistgelesen