| IT

Datenschutz bleibt wichtigstes Thema

Das Mobile Computing bereitet der IT Sorgen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Die IT-Abteilungen Deutschlands stehen laut einer Studie in Sachen Sicherheit vor einer Vielzahl an verschiedenen Herausforderungen. Eine davon: Der Schutz persönlicher Daten. Immerhin gibt es dafür mehr Budget.

Der Eco Verband der deutschen Internetwirtschaft hat 280 Experten zum Thema IT-Sicherheit befragt. Demnach geht die große Mehrheit - wie schon im vergangenen Jahr - von einer (stark) wachsenden Bedrohungslage aus. Entsprechend sollen auch die Budgets für IT-Sicherheit weiter steigen. Einen gravierenden Vorfall räumt jedoch nur ein Drittel der Befragten ein.

Der Datenschutz behauptet bei den relevanten Sicherheitsthemen auch im Jahr 2015 den ersten Platz. Ebenfalls sehr wichtig geblieben ist die Sicherheit mobiler Devices.

Als wichtigste Treiber der Entwicklung gelten Mobile Computing, der Schutz persönlicher Daten sowie Cloud Computing und das Internet der Dinge.

Die Haltung zum Sicherheitsrisiko von Connected Cars bleibt ambivalent, beim Thema Smart Home muss sich gar erst ein Bewusstsein entwickeln.

Weiterlesen:

Bayerische Datenschutzaufsicht setzt verstärkt auf Bußgeldverfahren

Branchenvertretungen kritisieren Verbandsklagerecht beim Datenschutz

IT und Marketing müssen enger zusammenarbeiten

Industrie 4.0 wird zu einem Top-Thema

IT forciert Big Data Analytics

Schlagworte zum Thema:  Internet der Dinge, Digitalisierung, Datenschutz

Aktuell

Meistgelesen