Viele Geschenke, die am 24. Dezember übergeben werden, wurden online geshoppt. Bild: Corbis

Vier von fünf Deutschen, so eine aktuelle Umfrage von Intelliad Media, wollen Weihnachtsgeschenke online kaufen. Und viele starten bei Amazon.

Immerhin 46 Prozent steuern auf der Suche nach Geschenken zunächst die Seiten des Onlineriesen an. Scheint so, als würde Amazon dabei als eine Art Suchmaschine genutzt, denn bei Google starten nur 24 Prozent. Die Website eines bestimmten Webshops suchen zum Start sogar nur sechs Prozent der Befragten auf.

Weihnachtseinkäufe: Die Minderheit shoppt ausschließlich stationär

Insgesamt planen 80 Prozent zumindest einen Teil ihrer Weihnachtseinkäufe im Internet zu erledigen. Als reine stationäre Käufer bezeichnen sich nur noch 20 Prozent der Konsumenten.

Dabei zeigen sich deutsche Verbraucher durchaus preisbewusst. 38 Prozent nutzen in der Regel Vergleichsportale, bevor sie ihren Warenkorb online befüllen, acht Prozent recherchieren via Google Shopping. Wurde das passende Geschenk gefunden, bestellen 24 Prozent bei Amazon, 20 Prozent ordern direkt in dem Webshop, in dem sie das Produkt gefunden haben.

Webshop oder Laden? Wo die Deutschen ihre Weihnachtsgeschenke kaufen

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Handel, Kaufverhalten

Aktuell
Meistgelesen