Kaufen oder nicht kaufen? Für den Kunden spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Bild: Corbis

Personalisierung, Preis und Content sind die wichtigsten Einflussfaktoren bei der Kaufentscheidung im Onlineshop. Das geht aus dem "Consumer Trends Report - 2017 Edition" von Kibo hervor.

Individualisiertes Shopping-Erlebnis im E-Commerce: Die Customer Experience zu personalisieren, kann die Kaufentscheidung des Kunden stark beeinflussen. Denn 85 Prozent der Befragten gaben an, von personalisierten Promotions im Onlineshop beeinflusst zu werden und als 90 Prozent bejahten dies für personalisierte Empfehlungen im Warenkorb.

Preis: Der Preis spielt - natürlich - eine entscheidende Rolle bei der Kaufentscheidung des Kunden. Drei Viertel der Konsumenten führten regelmäßig Preisvergleiche mit anderen Onlineshops durch (plus 66 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) und 68 Prozent nennen einen niedrigeren Preis als wichtigsten Faktor für einen Switch in einen anderen Onlineshop. Gleichzeitig spielen laut Kibo aber auch die Produktmarke und die Händlermarke im E-Commerce eine wichtige Rolle.

Kaufabschluss: Interaktiver Content (92 Prozent), Produktrezensionen (82 Prozent), vereinfachte Warenkörbe (78 Prozent) und mehrere Fulfillment-Optionen zur Auswahl (66 Prozent) sind die wichtigsten Einflussfaktoren, wenn es darum geht, einen Kauf im Onlineshop auch abzuschließen.

Was Onlineshopper tun, wenn sie nicht gerade kaufen

Kaufentscheidung: Die Verknüpfung von Onlineshop und Laden

Omnichannel Experience: 94 Prozent der Kunden gaben an, dass sie vor einem Ladenbesuch online recherchieren. Nahezu drei Viertel gehen zudem davon aus, dass die Mitarbeiter im stationären Handel ihre Online-Kaufhistorie einsehen können.

Lagerbestand und Fulfillment: Mehr als 80 Prozent der Befragten sagten, dass sie auf Websites von Händlern den Lagerbestand gecheckt haben, bevor sie in den Laden gegangen sind. Entsprechend sind fast ebenso viele nicht geneigt, einen Laden zu besuchen, der keine Daten zur Produktverfügbarkeit bereitstellt (plus 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr).

Befragt wurden fast 3.000 Kunden über 18 Jahre aus den USA und UK.

VR muss warten: Onlinehändler investieren lieber in Mobile

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Kaufverhalten, Handel, Multichannel, Customer Journey

Aktuell
Meistgelesen