04.08.2016 | E-Commerce

Onlinehandel erzielt Umsatzrekorde

Bekleidung, Schuhe, Reisen. Diese drei Kategorien steuern maßgeblich zu den Onlineumsätzen bei.
Bild: Pixabay

In den letzten drei Jahren haben sich die Bruttoeinnahmen im deutschen Onlinehandel beinahe verdoppelt. Der Gesamtumsatz beträgt rund 46 Milliarden Euro pro Jahr. Diese aktuellen Zahlen stammen von Netzshopping. 

In jeder Sekunde werden somit 1.487 Euro generiert. Marktführer ist und bleibt der Modemarkt mit Kleidung und Schuhen. Allein mit Bekleidung werden sekündlich 317 Euro Umsatz generiert, mit Schuhen noch einmal 104. Aber andere holen auf: So hat die Möbelbranche ihre Onlineumsätze binnen eines Jahres um fast 50 Prozent steigern können.

Onlinehandel: Auf der Suche nach dem günstigsten Preis

Auch im Internet sind die Deutschen Schnäppchenjäger. Zwischen 2012 und 2015 haben sich die Suchanfragen für die Begriffe "Summer Sale” und "Winter Sale” verdreifacht beziehungsweise vervierfacht. Es liegt auf der Hand, dass das Interesse nach Schnäppchen speziell im Juni und Dezember nach oben schnellt. Auch nach “Last Minute Reisen” suchen Verbraucher intensiv in den Sommermonaten.

Ebenso wenig überraschend: Jahreszeiten, Events und Feiertage beeinflussen das Einkaufsverhalten. So steigen die Suchanfragen für Sportbekleidung und Fitnessstudios um Weihnachten und Jahreswechsel um mehr als 50 Prozent, um kurz danach wieder rapide abzufallen.

Bemerkbar machte sich auch der bisher heißeste Tag des Jahres 2016. Am 20. Juli stiegen die Suchanfragen zum Thema Sonnenbrand um 20 Prozent. Und schließlich liefert die Analyse noch ein weiteres bemerkenswertes Ergebnis: Im Januar wurden genauso viele Mützen wie Bikinis gesucht. Da auch die meisten Suchanfragen für Sommerurlaube im Winter gestellt werden, decken sich Urlauber offenbar parallel zur Urlaubsplanung mit dem Nötigen ein. 


Weiterlesen:

77 Prozent der Deutschen kaufen im Web

Beim Kaufprozess spielen Laptop und Desktop weiter eine Rolle

E-Commerce: So lassen sich Kunden zu Spontankäufen animieren

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Mobile Commerce

Aktuell

Meistgelesen