24.05.2012 | E-Commerce

Button-Lösung gilt ab 1. August 2012

Ab 1. August: Online kaufen erst nach Klick auf Bestätigungs-Button.
Bild: Haufe Online Redaktion

Ab dem 1. August müssen Online-Shopbetreiber ihre Kunden vor der Bestellung über die wesentlichen Vertragsinhalte informieren. Ein Vertrag kommt dann erst zustande, wenn der Kunde nach dieser Informationen einen entsprechend gekennzeichneten Button klickt.  

Der Hinweis auf dem Button muss eindeutig sein, etwa „jetzt zahlungspflichtig bestellen“ lauten. Fehlt die Bestätigung des Verbrauchers (die Anerkennung seiner Zahlungspflicht) oder bietet der Betreiber keine korrekt beschriftete Schaltfläche, kommt kein rechtskräftiger Vertrag zustande, wie das Verbraucherschutzministerium erklärt. Im Streitfall liegt die Beweispflicht beim Unternehmen: Es muss nachweisen, dass es seinen Informationspflichten ausreichend nachgekommen ist.

Wie die Buttonlösung rechtskonform umgesetzt werden kann, erklären die Anwälte der Kanzlei Schwenke & Dramburg in ihrem Blog.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Versandhandel, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen