07.02.2012 | Recht

Datenschutz: Kongress mit Bundesinnenminister und Bundesjustizministerin

Dem aktuellen Thema Datenschutz widmet sich ein Kongress vom 7. bis 10. Mai in Berlin. Als Referenten sind Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich und Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger dabei.

Der 13. Datenschutzkongress widmet sich allen Facetten der aktuellen Datenschutz-Debatte. Mit Dr. Hans-Peter Friedrich und Sabine Leutheusser-Schnarrenberger widmen sich zwei Bundeminister dem Thema aus deutscher Sicht und erklären die Auswirkungen der Europäischen Datenschutzreform auf das Bundesdatenschutzgesetz. Vertieft werden einzelne Aspekte im Rahmen von Round Tables, die sich mit der „Analyse von Datenbeständen“, „Arbeitnehmerdatenschutz“ und „IT-Sicherheit für Datenschutzbeauftragte“ befassen.

Einen zusätzlichen Fokus richtet die 13. Ausgabe des Kongresses den Sozialen Medien. Dazu referiert der Social Media Manager von Bayer, Thomas Helfrich, ebenso wie Marc-Sven Kopka, Vice President Corporate Communications bei Xing und Constanze Kurz vom Chaos Computer Club. Zu den weiteren Referenten gehören Peter Schaar, Bundesbauftragter für den Datenschutz und Prof Dr. Johannes Caspar, Datenschutz-Beauftragter der Stadt Hamburg. Zusätzliche Informationen liefert die Kongress-Website. (sas)

Aktuell

Meistgelesen