18.05.2016 | Customer Journey

So sieht ein typischer Onlinekauf aus

In einem durchschnittlichen deutschen Online-Warenkorb landen Produkte im Wert von 72 Euro.
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Performance-Marketing-Spezialist Intelliad Media hat die Customer Journey analysiert und ermittelt, wie ein typischer deutscher Onlinekauf aussieht. Hier die Ergebnisse.

Demnach umfasst der Warenkorb eines deutschen Webshops durchschnittlich 72 Euro. Um sich für einen Kauf zu entscheiden, benötigen die Kunden etwa 3,6 Besuche im Onlineshop, dabei vergehen vom ersten Kontakt bis zum vollen Warenkorb knapp vier Tage (91 Stunden).

Gleichzeitig geben die Unternehmen rund 16 Euro für Suchmaschinenwerbung (SEA) aus. Die durchschnittliche Anzeige hat eine Klickrate von 1,9 Prozent, der Klick auf die Anzeige kostet im Schnitt 32 Cent.

Onlinekäufe am besten analysieren

Das Kaufverhalten zwischen einzelnen Branchen variiere im E-Commerce stark, erklärt Frank Rauchfuß, CEO von Intelliad Media und Experte für Customer-Journey-Tracking. Die Conversion Rate pendele zwischen 0,5 und neun Prozent. In manchen Branchen würden pro Bestellung bis zu 150 Euro in SEA investiert, wobei der hohe Cost-per-Order dennoch profitabel sei. Rauchfuß rät Unternehmen jedoch, über Customer-Journey-Analysen auszuwerten, welche Investitionen in welchen Kanal sich wirklich lohnen. Nur so könne ermittelt werden, welche Werte gut und welche außergewöhnlich seien.

Weiterlesen:

Conversion: So erhöhen Sie die Kaufwahrscheinlichkeit

So geht Webshop-Optimierung mit A/B-Testing

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Online-Marketing, SEO, Kaufverhalten

Aktuell

Meistgelesen