Spätestend in zwei Jahren werden die neuen Kanäle fest im Marketing etabliert sein. Bild: Pixabay

85 Prozent der Unternehmen gehen davon aus, dass Mobile Messenger zu einem bedeutenden Marketingkanal werden. Die Studie "Digitale Marketing Trends 2018“ von Artegic nennt noch weitere Kanäle, auf die Marketer in Zukunft wohl setzen werden.

Vor allem in Messenger-Diensten, wie beispielsweise Whatsapp, sehen die Befragten einen Marketingkanal mit wachsender Bedeutung. Platz zwei belegt Location-Based-Marketing. Gut 80 Prozent gehen davon aus, dass dieser Kanal stark oder sehr stark an Gewicht gewinnen wird. Zunehmend eingesetzt werden nach Ansicht der Befragten außerdem (App-)Push-Notifications (74 Prozent) sowie Proximity Marketing (57 Prozent). Selbst an der E-Mail werde man im Marketing festhalten, davon sind 53 Prozent überzeugt.

Knapp 90 Prozent halten Real Time Marketing Automation für wichtig oder sehr wichtig. 85 Prozent gehen davon aus, dass sie ihr Customer Relationship Management auf weiche Faktoren wie Beziehungstypen und emotionale Aspekte der Kundenbeziehung ausweiten werden. Das Internet of Things werde sowohl als Datenlieferant als auch als Kontaktpunkt an Bedeutung gewinnen (71 Prozent).

Marketing Automation: Unternehmen stecken in der Planungsphase fest

Neue Marketingkanäle schon bald etabliert

Die Mehrheit der befragten Entscheider glaubt, dass diese Trends spätestens in zwei Jahren etabliert sein werden. Schon heute sieht mehr als die Hälfte neben der Bedeutung von Marketing als treibende Kraft in der Customer Experience (78 Prozent) auch Real Time Marketing Automation (57 Prozent) sowie ein besseres Verständnis von Beziehungstypen und emotionalen Aspekten im CRM (54 Prozent) als gegeben.

Diese Trends haben übrigens auch den stärksten Einfluss auf das Geschäft der befragten Unternehmen. Dies gilt vor allem für Location-Based-Marketing, weniger jedoch für das Internet der Dinge.

Wie Künstliche Intelligenz das CRM verändert

Schlagworte zum Thema:  Marketing, Dialogmarketing, Digitales Marketing, Internet der Dinge, Marketing Automation

Aktuell
Meistgelesen