| Markenstudie

VW, Mercedes-Benz und Samsung sind die Lieblingsmarken der Deutschen

VW ist es gelungen, Kunden über alle Generationen hinweg zu begeistern.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Drei Lieblingsmarken hat jeder Deutsche im Durchschnitt. Die beliebtesten sind einer Umfrage der Gmk-Markenberatung zufolge VW, Mercedes-Benz und Samsung. Nur zwölf Prozent geben an, sich gar nicht für Markenprodukte zu interessieren.

Den Autobauern VW (18 Prozent), Mercedes-Benz (17 Prozent) und dem Elektronikhersteller Samsung (16 Prozent) ist es demnach am besten gelungen, ihre Kunden emotional stark an ihre Marken zu binden. Mit BMW (14 Prozent) und Audi (13 Prozent) stehen zwei weitere Automobilunternehmen auf den Plätzen vier und fünf, gefolgt von Apple (zwölf Prozent), Adidas (elf Prozent), Esprit (sieben Prozent) sowie Siemens (sechs Prozent).

Im Vergleich zur Vorjahresstudie können sich VW und Mercedes-Benz um fünf, Samsung sogar um elf Prozent verbessern. Besonders auffallend ist dabei die Entwicklung des Elektronikherstellers. Zwar konnte sich auch der Konkurrent Apple um fünf Prozentpunkte verbessern, dennoch zieht Samsung in diesem Jahr deutlich vorbei. Beide Marken punkten bei jüngeren Konsumenten im Alter zwischen 14 und 29 Jahren. In dieser Zielgruppe werden sie von 27 (Apple) beziehungsweise 28 Prozent (Samsung) der Befragten als bevorzugte Marke genannt. Bei den 30- bis 49-Jährigen kommt Apple auf 14 Prozent, Samsung bereits auf 20 Prozent und auch bei der Generation 50 plus kommen die Südkoreaner besser weg (Apple zwei Prozent, Samsung acht Prozent). Volkswagen erreicht seinen Spitzenplatz deshalb, weil es dem Unternehmen gelungen ist, Konsumenten aller Altersgruppen, Bildungs- und Einkommensschichten gleichermaßen zu überzeugen.

Hinsichtlich Qualität, Design und technischen Standards sind Produkte kaum noch voneinander zu unterscheiden. Den Lieblingsmarken gelinge es jedoch, das Vertrauen der Konsumenten durch den Aufbau einer emotionalen Beziehung zu gewinnen und sich dadurch vom Wettbewerb abzuheben, so das Fazit von Hans Meier-Kortwig, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Gmk Markenberatung.

An der repräsentativen telefonischen Umfrage des Link Instituts für Markt- und Sozialforschung im Auftrag der Gmk Markenberatung hatten 1.000 Bundesbürger ab 14 Jahren teilgenommen. Mehrfachnennungen waren möglich.

Schlagworte zum Thema:  Markenführung, CRM, Kundenbindung, Marketing

Aktuell

Meistgelesen