13.11.2014 | Studie

So weit ist Deutschland beim Data Driven Marketing

Ruhen sich deutsche Unternehmen auf ihrem Vorsprung aus?
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Eine aktuelle Studie gibt einen tiefen, differenzierten Einblick in das datengetriebene Marketing in Deutschland. Demnach werden vor allem die Themen Mobile und Display forciert. Überraschender sind da schon die Ergebnisse für Direct Mailings.

Die Global DMA, bei der unter anderem der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) mit im Boot ist, hat zusammen mit der Winterberry Group untersucht, wie es in Deutschland, aber auch weltweit, um das Data Driven Marketing bzw. Advertising bestellt ist.

Besonders stark investiert wurde und wird in Deutschland in Mobile-Maßnahmen aller Art. Ebenfalls gut dabei sind Display Advertising (performt hierzulande überdurchschnittlich), SEM (ebenfalls gut), Social Media (eher unterdurchschnittlich) sowie Website und Webshop (so mittel). Solide hält sich in Sachen Budgets auch das E-Mail-Marketing. Ein großer Sprung nach vorne könnte Digital Out Of Home bevorstehen. Gedämpft sind die Prognosen für die Contact Center (trotz guter Performance).

Ebenfalls interessant: Deutschland ist offenbar das Land des Direct Mailings. Denn während im Rest der Welt fast überall die Ausgaben für Mailings sanken und sinken, geht es in Deutschland eher bergauf. Dies dürfte daran liegen, dass die Performance von Mailings in Deutschland über dem weltweiten Schnitt liegt.

Obwohl derzeit mehr deutsche Marketer dem Data Driven Marketing eine wichtige Rolle zuweisen als dies im weltweiten Vergleich der Fall ist, sind sie für die Zukunft wiederum zurückhaltender als der Rest der Welt. Der Wert für das Vertrauen in datengetriebenes Marketing liegt aber nur leicht unter dem weltweiten Durchschnitt. Entsprechend wurde im laufenden Jahr mehr investiert als von den globalen Panelisten, und entsprechend sind die Erwartungen für das kommende Jahr in dieser Hinsicht gedämpfter, wenn auch immer noch höher als im Vorjahr.

Das Hauptanliegen der deutschen Marketer ist das Targeting von Angeboten, Botschaften etc.: 66 Prozent legen ihren Fokus darauf. 49 Prozent nennen außerdem die Optimierung der Customer Experience. Weitere 39 Prozent wollen mithilfe von Daten ihren Mediamix optimieren.

Schlagworte zum Thema:  Big Data, Database, Analytics, Dialogmarketing, Mailing

Aktuell

Meistgelesen