| Studie

Marketing in der Effizienzfalle

Zu viele Zahlen, zu viele Kanäle. Marketer verlieren dabei schnell den Blick fürs Wesentliche.
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Auswahl an Kanälen, Maßnahmen, Daten und Zielgruppen im Marketing führt in vielen Unternehmen zu ineffizienten Entscheidungen. Das Beratungsunternehmen Keylens, das dazu die Studie „Lost in Marketing“ veröffentlicht hat, rät zum Mut zur Lücke.

In zwei Dritteln der deutschen Unternehmen steht das Thema Marketing-Effizienz weit oben auf der Agenda. Neben Kosteneinsparungen und dem Ausschöpfen von Umsatzpotenzialen erwartet man in den Chefetagen insgesamt eine Professionalisierung des Marketings. Mit der Marketingbudgetierung ist momentan nur eines von drei Unternehmen wirklich zufrieden. Kein Wunder, setzt doch nicht einmal ein Drittel der Unternehmen auf ein Kennzahlensystem.

Laut einer Analyse des Managing Partners von Keylens, Dr. Jörg Meurer, gibt es dafür vier zentrale Gründe: Es fehlten klare Zielvorgaben für die Planung, etablierte Methoden zur Steuerung der Marketing-Performance, die Relevanz im Tagesgeschäft und schließlich die Unterstützung im Unternehmen. Doch aus der Menge an Daten, die Unternehmen heute zu verfügen stehen, entstünden auch neue Chancen, für deren Umsetzung jedoch zunächst die Grundlagen geschaffen werden müssten.

Was wirklich zählt

Es gelte beispielsweise, sich auf einfache, jedoch essentielle Fragen zu besinnen: Was ist wichtig? Was ist nicht wichtig? Dabei gehe es auch darum, der eignen Expertise, den Tools und Lösungen zu vertrauen – und den Mut zur Lücke zu haben. Denn eine Wunderformel für erfolgreiches Marketing gibt es nach Meurers Überzeugung nicht. Er rät, Methoden und Prozesse kontinuierlich zu verbessern und vorhandene Defizite nach und nach abzubauen. So böte modernes Marketing eine Vielzahl von Stellschrauben, wie die Etablierung hierarchischer Kennzahlensysteme oder Touchpoint-Optimierung. Aller Anfang ist schwer: Sieben von zehn Unternehmen müssen dazu zunächst eine methodische Basis für Effektivitäts- und Effizienzmessung schaffen.

Schlagworte zum Thema:  Steuerung, Performance, Marketing

Aktuell

Meistgelesen