0

| Promotion

Wie Unternehmen ihre Kunden incentivieren

Wichtigstes Ziel des Einsatzes von Gutscheinen ist laut Studie die Kundenbindung.
Bild: REWE Group

Eine Studie der LMU München mit Unterstützung von Bonago hat untersucht, wie Unternehmen ihre Kunden belohnen. Der Fokus lag dabei auf Gutscheinen, die auch die am häufigsten eingesetzte Maßnahme darstellen.

Gutscheine sind laut Studie mit 27 Prozent die am häufigsten eingesetzte Anreizmaßnahme in Marketingkampagnen, es folgen Coupons mit 21 Prozent und Produktzugaben mit 20 Prozent. Produktproben wiederum nannten 17 Prozent.

Bonuspunkte werden nur von 16 Prozent der Befragten "häufig oder sehr häufig" eingesetzt, bei Cashback-Aktionen sind es sogar nur 10 Prozent.

Incentivierung: Was die Kampagnen bewirken sollen

Wichtigstes Ziel des Einsatzes von Gutscheinen ist laut Studie die Kundenbindung, gefolgt von der Verkaufsförderung und der Neukundengewinnung.

Die beliebtesten Kennzahlen für den Erfolg von Gutscheinaktionen sind die Einlösequote, der Umsatzvergleich zwischen Aktionen ohne Gutscheine/Coupons und die Anzahl an gewonnenen Neukunden.

Im gesamten Durchschnitt setzen Marketingabteilungen fast 300.000 Euro für Kampagnen mit Gutscheinen und Coupons ein.

Für den "Gutschein Index 2016" wurden deutschlandweit über 1.000 Entscheidungsträger aus den Bereichen Marketing und Vertrieb zu den Themen Neukundengewinnung und Kundenbindung befragt.

Weiterlesen:

Konferenz: Etail denkt vor

Der Handel muss auf die Digitalisierung reagieren

Kaufkraft der Deutschen soll um zwei Prozent steigen

Haufe Online Redaktion

Marketing, Handel

Aktuell

Meistgelesen