Mensch-Maschine-Beziehung: Der 11. Neuromarketingkongress geht den Folgen der Künstlichen Intelligenz auf die Spur. Bild: Haufe Online Redaktion

Künstliche Intelligenz (KI) und Neuromarketing stehen im Zentrum des 11. Neuromarketingkongresses von Haufe und Gruppe Nymphenburg am 25. April 2018 in München. Wie sieht die Mensch-Maschine-Beziehung der Zukunft aus? Der Kongress sucht Antworten auf die entscheidende Frage der kommenden Jahre. 

Sprachassistenten, Mixed Reality, Algorithmen und Künstliche Intelligenz. So lauten einige der Schlagwörter, die momentan die Diskussion bestimmen. Was macht es mit uns Menschen, wenn Maschinen immer intelligenter werden? Wer führt, wer folgt in der komplexen Mensch-Maschine-Beziehung, die auf uns zukommt? Diese Fragen untersucht der 11. neuromarketingkongress von Haufe und Gruppe Nymphenburg am 25. April in München.

Neuromarketingkongress: Künstliche Intelligenz und Marketing

Unter dem Motto "HIGHWAY TO BRAIN: Wie innovative Technologien Menschen und Marketing verändern" soll es unter anderem gehen, wie Kunden sich eigentlich fühlen, wenn ihre Fragen nicht von einem Menschen, sondern von einem Chatbot beantwortet werden. Und wenn die Empfehlung für ein neues Kleid nicht von der Verkäuferin stammt, sondern von einem Algorithmus berechnet wurde?

Informationen zum Neuromarketingkongress 2018 und Tickets finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Neuromarketing, Künstliche Intelligenz (KI)

Aktuell
Meistgelesen