| Werbewirkung

Mobile-Nutzer kriegen von ihrer Umwelt doch etwas mit

Out-of-Home-Medien sprechen Pendler an.
Bild: BVG/Lambert

Eine Studie der Mediaplus Gruppe hat sich mit dem mobilen Nutzungsverhalten von Pendlern beschäftigt. Ergebnis: Diese lassen sich sehr wohl von äußeren Reizen zum Interagieren bewegen.

65 Prozent der Befragten gaben an, dass Out-of-Home-Werbung sie bereits dazu veranlasst hat, mit ihrem mobilen Gerät nach dem Abgebildeten zu suchen. Mit 58 Prozent folgt TV-Werbung, Zeitschriften bringen es auf 48 Prozent, Tageszeitungen und Schaufenster auf 36 bzw. auf 35 Prozent.

Eine große Herausforderung für Medien und Marketing ist hingegen die starke Ablehnung der User gegenüber In-App-Werbung: Rund 70 Prozent der Befragten – unter den 18- bis 35-Jährigen sogar knapp 80 Prozent – stört sich an Werbung, die in Apps eingeblendet wird. Lediglich ein Viertel antwortete hier, dass Werbung für sie kein Störfaktor ist.

Die Nutzung mobiler Geräte allgemein wird dominiert von der Prüfung, ob die Pendler einen Anruf oder eine SMS erhalten haben (87 Prozent). 84 Prozent lesen SMS oder E-Mails, vier von fünf schauen auf die Uhr, knapp 60 Prozent in die sozialen Netzwerke oder auf den Wetterbericht. Gut die Hälfte liest Nachrichten. Diese Tätigkeit dominiert insbesondere den Morgen. Abends liegen Kommunikationsdienste wie Whatsapp (67 Prozent) oder der Facebook Messenger (15 Prozent) vorn. Auch Youtube und Musik-Apps werden häufiger geöffnet.

Das meiste wird dabei nicht im Mobile-Browser, sondern über Apps erledigt: 63 Prozent der Befragten nutzen "häufig" Apps, 33 Prozent "gelegentlich". Den Großteil machen Programme aus dem Bereich Kommunikation aus, gefolgt von sozialen Netzwerken, Nachrichten und Zeitungen, Verkehr bzw. Navigation und Musik. Mit 83 Prozent führt Facebook die Rangliste der am häufigsten genutzten Apps an; es folgen Youtube, Whatsapp, Amazon und Google Maps. Ebenfalls in den Top-Ten vertreten: Der Blick auf den Kontostand, die Apps der Verkehrsverbünde, Wikipedia und die Rezeptdatenbank Chefkoch.de.

Der wichtigste Begleiter der über 2.100 online befragten Pendler ist das Smartphone: 96 Prozent der Befragten verfügen über eines, 42 Prozent sogar zusätzlich über ein Tablet.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Werbung, Marketing, Social Media

Aktuell

Meistgelesen