| Mobile

User wollen Interaktion und Spaß

Werbung auf dem Tablet: User wollen wischen, scrollen und Spaß haben. Dann merken sie sich auch die Werbebotschaft.
Bild: Haufe Online Redaktion

Nutzer von Smartphones und Tablets bevorzugen mobile Werbung, mit der sie interagieren und spielen können. Solche Ads erhöhen die Werbewirksamkeit und verbessern die Werbeerinnerung. Das zeigt eine Felduntersuchung.

Nutzer, die mit einem mobilen Werbebanner per Wischen oder Scrollen interagieren können, erinnern sich wesentlich stärker an Markennamen (18 Prozent mehr) und an die Markenbotschaft (23 Prozent mehr) als User, die ein einfaches mobiles Banner sehen. So lautet das Ergebnis einer Untersuchung von Comscore, Vibrant Media und dem Interactive Advertising Bureau (IAB). Die Testpersonen bekamen dabei mobile Ads im neuen Anzeigenformat "Mobile Rising Star" gezeigt sowie klassische mobile Banner.

Testobjekt war die Keksmarke Oreo. Ergebnis: Knapp jeder zehnte (9,3 Prozent) interagierte dabei mit den "Mobile Rising Star"-Anzeigen, während nur halb so viele (5,2 Prozent) auf das normale mobile Banner klickten. Fast alle (98 Prozent), die mit einer "Mobile Rising Star"-Anzeige interagiert hatten, erinnerten sich an den Markennamen. Unter den Usern, die das normale Banner angezeigt bekamen, waren es dagegen nur 83 Prozent. Die Erinnerungsrate der Markenbotschaft lag für die "Mobile Rising Star2-Anzeigen bei 81 Prozent, im Vergleich zu 66 Prozent für das normale mobile Banner.

Die komplette Studie gibt es hier.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Mediennutzung, Dialogmarketing, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen