28.06.2013 | Mobile

Männer hören Musik, Frauen spielen

Nur rund 10 Apps nutzt jeder Smartphone-Besitzer regelmäßig.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Ebenso wie der Hausschlüssel ist auch das Smartphone unterwegs immer dabei. Sevenone Media hat untersucht, wie Männer, Frauen, Jung und Alt ihre Geräte nutzen. Ergebnis: An erster Stelle steht die Kommunikation. Und zwischen den Geschlechtern gibt es deutliche Unterschiede.

Smartphones dienen den Deutschen in erster Linie zur Kommunikation, Information und Entertainment. Sevenone Media hat gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Interrogate analysiert, wie genau mobile Geräte genutzt werden und welche Unterschiede es zwischen Geschlechtern und Altersgruppen gibt.

Demnach wird das Smartphone von knapp drei Viertel der Befragten (73,2 Prozent) am häufigsten zur Kommunikation mit Freunden und Bekannten genutzt. Außerdem werden Nachrichten gelesen (68,2 Prozent), es wird gespielt (67,5 Prozent), Musik gehört (58,6 Prozent) und kurze Videos angeschaut (51,9 Prozent). Und all dies geschieht mindestens einmal in der Woche. Sehr viel seltener werden Blogs oder Tweets (13,9 Prozent) gelesen.

Dafür hat der durchschnittliche Smartphone-Nutzer 31 Apps installiert, von denen jedoch nur ein Drittel regelmäßig genutzt werden. Beim Surfen auf mobilen Seiten greifen Nutzer auf 60 Prozent ihrer durchschnittlich acht gespeicherten Lesezeichen zurück.

Während Männer lieber Musik hören (64 vs. 54 Prozent) und Dokumente bearbeiten (36 vs. 21 Prozent), spielen Frauen lieber (70 vs. 64 Prozent) oder schießen Fotos und nehmen Videos auf (41 vs. 35 Prozent). Für Serien oder Zielgruppen interessieren sich beide Zielgruppen kaum (Männer 15, Frauen zwölf Prozent), wobei Jüngere sich offenbar weniger vom kleinen Bildschirm abschrecken lassen. 67 Prozent der 14- bis 29-Jährigen sehen durchaus Filme und Serien. 56 Prozent bearbeiten Videos oder Fotos, noch mehr als die Hälfte (55 Prozent) spielt. Etwas ruhiger geht es hingegen bei den sogenannten Silver Surfern, der Altersgruppe ab 50 Jahren, zu. Neben Nachrichten lesen sie auch E-Books und Magazine (17 Prozent).

Mit der Studienreihe "Mobile Barometer", für die knapp 600 Teilnehmer befragt wurden, will Sevenone Media Erkenntnisse dazu liefern, wie Smartphones möglichst effektiv als Werbekanal genutzt werden können.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Mediennutzung, Social Media

Aktuell

Meistgelesen