27.05.2013 | Kundendialog

Mit acquisa kostenlos auf die Mailingtage

Crossmedialog live erleben: auf den Mailingtagen.
Bild: NürnbergMesse

Dank Social Media, Big Data und Co. entwickelt sich das Dialogmarketing derzeit in rasantem Tempo. Kein Wunder, dass die Macher der Mailingtage jedes Jahr am Konzept der Leitmesse für crossmedialen Dialog feilen. Beim Rahmenprogramm ist acquisa wieder mit im Boot. Und bringt Sie kostenlos auf die Messe.

Kaum zu glauben: Die Mailingtage finden in diesem Jahr bereits zum 14. Mal statt. Am 19. und 20. Juni öffnen sie ihre Tore in Nürnberg. Im Laufe der Jahre haben sie sich zu DEM Treffpunkt der Dialogbranche gemausert. Nicht zuletzt, weil sie konsequent auf den crossmedialen Dialog über alle Kanäle setzen. Dies spiegelt sich sowohl auf der Messe als auch im Rahmenprogramm wider.

"Als Branchentreff rund ums Dialogmarketing bilden die Mailingtage aktuelle Trends ab. Dass vermehrt auf digitales Marketing gesetzt wird, spiegelt unser Angebot daher natürlich wider. Der Fokus liegt jedoch nach wie vor auf der gesamten Prozesskette erfolgreicher Kampagnen und insbesondere auf der Verknüpfung von Print- und Online-Maßnahmen", erklärt Bettina Focke, Projektleiterin Mailingtage bei der Nürnberg Messe. Und die Macher arbeiten jedes Jahr hart daran, das Angebot für die Besucher zu optimieren. Denn das Marketing entwickelt sich schnell, die Diskussionslinien sind ständig im Fluss. Und das Geld in den Beuteln der Marketingabteilungen wird auch nicht mehr.

Und so gibt es auch in diesem Jahr wieder einige Neuerungen zu entdecken. Focke dazu: "In den Messehallen erwarten die Besucher vier neu konzipierte Vortrags-Areas mit sowohl praxisorientierten als auch strategiebezogenen Vorträgen." Im inhaltlichen Anschluss an das sehr erfolgreiche acquisa-Forum "Kundendialog 2015" aus dem vergangenen Jahr, widmet sich eine "Crossmedia Area" den Trends im Dialogmarketing. Hier gibt es zum Beispiel einen Vortrag und eine Podiumsdiskussion mit dem bekannten US-Blogger Jeff Jarvis (unter anderem Autor von "What Would Google Do?") und Harald R. Fortmann, Vizepräsident des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW). Doch auch die anderen Redner der "Crossmedia" Area können sich sehen lassen. So wird zum Beispiel der renommierte Social-Media-Experte Klaus Eck über Online Reputation Management sprechen. Der bekannte Hirnforscher Dr. Hans-Georg Häusel von der Gruppe Nymphenburg schlägt in seinem Vortrag die Brücke zwischen Dialog- und Neuromarketing. Mit den kreativen Herausforderungen des modernen Dialogmarketing beschäftigen sich Erik Backes, seines Zeichens Creative Director Office Frankfurt von Wunderman, und Walter Plötz, Gründungsmitglied und Managing Partner von Defacto kreativ Hamburg sowie Vorsitzender der Jury des Deutschen Dialogmarketing Preises ddp. Erstgenannter spricht am ersten Tag der Messe über die Kreation als Katalysator für Erfolg, Plötz präsentiert dann am zweiten Messetag ein Best Of des diesjährigen ddp. Mit Spannung erwarten wie auch den Vortrag von Heike Scholz von Mobile Zeitgeist. Ihr Thema: "Dialogmarketing goes mobile - so gehen Sie mit".

Die neu geschaffene "Best Practice Area", die ebenfalls von acquisa unterstützt wird, bietet – wie der Name schon sagt – konkrete Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Branchen. Mit ähnlich illustren Namen. Unter anderem mit im Boot sind Franziska Gerner und Jasmin Dittrich von der Spielwarenmesse. Sie werden über den Social-Media-Dialog im B2B-Umfeld sprechen. Ein weiterhin vielerorts unterschätztes Feld. Dies dürfte auch "Barfußmann" Thomas Klein so sehen, Online-Marketing-Manager bei der Fracht- und Transportbörse Timocom. Er erläutert am Morgen des zweiten Messetages seine Erfahrungen im digitalen Dialog 2.0. Unmittelbar danach berichtet Eva Maria Karl von der Krones AG ebenfalls aus dem B2B-Bereich. Der Maschinenbauer ist ein Paradebeispiel für ein gelungenes Engagement im Social Web. Andreas Bock, Buchautor und bei der Deutschen Telekom verantwortlich für die Strategie von "telekom_hilft", hat seinen Vortrag unter das Motto gestellt: "Service im Social Web ist das neue Dialogmarketing". Eher ein Hidden Champion ist der Versandhändler EMP aus Lingen – obwohl er im Mindset vieler Musikfans einen festen Platz sicher hat. Geschäftsführer Ronny Lethmate wird über den Dialog über interaktive Medien sprechen – und dabei sicher auch auf die hauseigene Social-Media-Erfolgsstory eingehen, die sogar Facebook selbst beeindruckt hat. Erneut in Richtung Neuromarketing geht es beim Vortrag von Ralph Pispers, Geschäftsführer von Dotkomm Rich Media Solutions. Er beschäftigt sich mit gehirngerechten Websites, die für emotionale Shoppingerlebnisse im Internet sorgen sollen. Eher in klassischen Mailingtage-Gefilden bewegen sich Holger Abeln von Meiller GHP und Daniel Emmanuilidis von Payback. Sie stellen ihr High Volume Printing vor, das es sogar schon in das Süddeutsche Zeitung Magazin geschafft hat.

Erstmals findet im Rahmen der Mailingtage auch ein "Open Summit" statt. Ablauf und Geist des Events sind an Barcamps angelehnt.

acquisa finden Sie wie immer in Halle 4 am Stand 4-200.

Wenn Sie in Nürnberg mit dabei sein möchten, tragen Sie einfach den Gutschein-Code 000169 auf dieser Seite ein: www.mailingtage.de/gutschein.

Schlagworte zum Thema:  Direktmarketing, Mailing, Online-Marketing, Dialogmarketing, Social Media

Aktuell

Meistgelesen