| Marken

Miele, Bose, Nike und Hugo Boss sind "Best Brands 2015"

Zum zwölften Mal wurden Deutschlands beste Marken ermittelt.
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Marken-Oskar geht in diesem Jahr an Miele, Bose, Nike und Hugo Boss. Sie gewannen als "Best Brands 2015" in ihren jeweiligen Kategorien. Ermittelt wurden die Top Ten auf Basis einer repräsentativen Studie der Gfk. 

Der Sieg in der Kategorie "Beste Unternehmensmarke“ geht an Miele. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Audi und Daimler. Mit drei weiteren Automobilherstellern unter den Top Ten (BMW, Volkswagen und Porsche) schneidet die Automobilbranche, wie schon in den vergangenen Jahren, besonders gut ab (wer im Social Web vorne ist, lesen Sie hier).

Auf dem Siegertreppchen der "Besten Produktmarke" landet Bose. Die Marke war erst zum zweiten Mal überhaupt im Ranking vertreten und kann im Vergleich zum letzten Jahr zwei Plätze gut machen. Dahinter folgen Nivea, Lindt, Lego und Miele (Großgeräte).

"Beste Wachstumsmarke" ist Nike vor Sony und Western Digital. Kein weiterer Sportartikelhersteller schafft in diesem Jahr den Sprung in die Top Ten. Der Sieg in der Sonderkategorie "Beste Modemarke" geht nach Metzingen. Hugo Boss kann damit Bogner, Wellensteyn und Tommy Hilfiger überrunden.

Die Gewinner werden auf Basis einer repräsentativen Studie der Gfk ermittelt, wobei die Stärke einer Marke an zwei Kriterien gemessen wird: dem sogeannten Share of Market, dem wirtschaftlichen Erfolg, sowie dem Share of Soul, der Wahrnehmung der Verbraucher. Befragt wurden über 3.000 Personen.

Die Auszeichnung wird verliehen durch die Serviceplan Gruppe, die Gfk, Prosiebensat1 Media, die Wirtschaftswoche, den Markenverband, Iq Media Marketing sowie Ströer Media.

Weiterlesen:

Diese Trends werden Ihre Markenführung beeinflussen

Konsumenten fühlen sich von Marken zu wenig wertgeschätzt

Deutsche Bank und Commerzbank verlieren deutlich an Wert

DHL ist am besten im Gespräch

Schlagworte zum Thema:  Marketing, Markenführung, Kundenbindung, Marke, Werbung

Aktuell

Meistgelesen