Insgesamt 27 Auszeichnungen gab es bei der Erstauflage des MAX-Award vom Deutschen Dialogmarketing Verband. Bild: DDV

Heute hat der Deutsche Dialogmarketing Verband zum ersten Mal den MAX-Award verliehen (früher ddp). Es gab vier Goldmedaillen und acht Silbermedaillen. Erstmals gab es ein öffentliches Online-Voting als Ergänzung zur Jury-Entscheidung. Publicis Pixelpark wurde als "Agentur des Jahres" ausgezeichnet.

Vier Mal Golf, acht Mal Silber und 15 Mal Bronze: So lautet das Ergebnis des MAX-Award, den der Deutschen Dialogmarketing Verband (DDV) am 28. September in Berlin vergeben hat. Der MAX-Award ist die Weiterentwicklung des renommierten ddp. Agentur des Jahres wurde Publicis Pixelpark, die drei Mal Gold abräumten. Scholz & Friends schaffte es auf Platz zwei. Den dritten Platz im Gesamtranking teilen sich punktgleich Geometry Global, gkk DialogGroup, Kolle Rebbe und die Serviceplan Group. 

Dialogmarketingkampagnen öffentlich bewertet

Der MAX-Award zeichnet erfolgreiche Dialogmarketingkampagnen aus, die mit Kreativität überzeugen, aber auch tatsächlich effizient gewirkt haben. Neu war in diesem Jahr nicht nur der Name, sondern auch das Bewertungsverfahren. Eine Jury erstellte in zwei Sitzungen eine Shortlist aus den eingereichten Arbeiten. Die Shortlist konnte dann in einem Online-Voting von der interessierten Öffentlichkeit bewertet werden. „Mit mehr als 4.100 Votings sind wir mit den Ergebnissen der Online-Abstimmung überaus zufrieden“, sagt Juryvorsitzender Michael Koch. Die Agenturen hätten davon profitiert, ihre Kampagnen für die Öffentlichkeit zu präsentieren.  „Es geht darum, auch außerhalb des Agenturumfelds die breite Öffentlichkeit für ausgezeichnetes Dialogmarketing zu sensibilisieren und wer hier clevere Ideen hat, der punktet auch beim Online-Voting“, erklärt Koch. 

Nachwuchspreis geht an Publicis Pixelpark

Die Arbeit „Project Restart“ von Scholz & Friends für den Auftraggeber innogy wurde ebenfalls mit Gold ausgezeichnet und gleichzeitig als „Best in Show“ gekürt. Die Nachwuchs-Werber waren auch am Start. Studenten und junge Kreative sollten für die gemeinnützige Organisation Verein Kinderhilfe Organtransplantation - Sportler für Organspende e.V. (KiO) für den MAX Junior Award ein dialogorientiertes Kommunikationskonzept zum Spendensammeln für KiO entwickeln. Drei Arbeiten schafften es auf die Shortlist. Die Junioren von gkk DialogGroup erhielten Bronze. Das Team von PKP BBDO Werbeagentur bekam Silber und Gold ging an den Nachwuchs von Publicis Pixelpark.

DDV-Präsident Patrick Tapp ist zufrieden. „Mit dem MAX haben wir einen völlig neuen Impuls in die Awardbranche gegeben. Wir sind von dem neuen Wettbewerb absolut überzeugt und glauben, dass der Preis eine echte Währung für exzellentes Dialogmarketing ist."

Schlagworte zum Thema:  Dialogmarketing, Mobile Marketing, Social Media Marketing

Aktuell
Meistgelesen