08.11.2012 | Marktforschung

Research & Results mit deutlichem Besucherplus

Regen Besucherinteresses erfreute sich die diesjährige Research & Results in München.
Bild: dominikmuenich.de

Mit 3.000 Besuchern hatten die Veranstalter gerechnet - am Ende waren es 3.200: Die diesjährige 7. Auflage der Marktforschungsmesse Research & Results stellte sowohl bei den Besuchern als auch bei den Ausstellern einen neuen Rekord auf.

Größere Stände, professionellere Auftritte, viele Stellenausschreibungen, eine Menge Young Professionals - der positive Eindruck, den viele Besucher und Aussteller der Research & Results gewonnen haben dürften, hat sich auch in den Zahlen niedergeschlagen: Mit 148 Ausstellern aus 18 Ländern und über 3.200 Teilnehmern hat sich die Marktforschungsmesse weiter als zentraler Anlaufpunkt der Branche etabliert. Entsprechend groß war auch der Andrang bei den 91 Vortragpanels und den elf Guided Tours. Gerade Social Media bzw. Monitoring in allen seinen Facetten (von Listening bis Crowdsourcing) scheint die Auftraggeber weiterhin stark zu bewegen. Für die Marktforscher selbst ist das Thema zur Normalität geworden: "Social Media ist auch in der Breite in der Branche angekommen – und spielt deshalb auf der Messe nur noch eine nachgeordnete Rolle", meint zum Beispiel Yougov-Vorstand Holger Geißler. Sprich: Eine ganze Reihe von Anbietern haben mittlerweile eine Monitoring-Lösung im petto, aber der große Hype hat nachgelassen.

Weitere Dauerbrennerthemen sind die Forschung zu Marken und Touchpoints, zu Multichannel bzw. Multiscreen sowie insbesondere Mobile Research. Stark nachgefragt sind zudem Online-Panels zu allen denkbaren Zielgruppen und virtuelle Gruppen. Auch Handelsforschung bleibt ein wichtiges Thema an der Schnittstelle von Marktforschung und Marketing.

Neben den Größen der Branche wie Gfk, Ipsos und TNS Infratest waren auch viele kleine und mittlere Marktforschungsspezialisten vertreten, außerdem Firmen wie Payback, IBM und die Schober Marketing Group. Mehr als 20 Prozent der Aussteller und zwölf Prozent der Besucher kamen aus dem Ausland. Laut Besucherumfrage waren 88 Prozent (sehr) zufrieden. Die drei wichtigsten Gründe für den Messebesuch waren neue Kontakte zu knüpfen (41 Prozent), bestehende Kontakte zu pflegen (34 Prozent) und sich über neue Themen und Trends zu informieren (38 Prozent).

Die Research & Results 2013 findet am 23. und 24. Oktober 2013 statt.

Schlagworte zum Thema:  Marktforschung, Social Media

Aktuell

Meistgelesen