| Studie

Marketing des Einzelhandels auf dem neuesten Stand

In vielen Branchen schaffen es Marketer noch nicht, ihre Kunden zielgerichtet anzusprechen.
Bild: Stephanie Hofschläger ⁄

Mit personalisierten und zielgerichteten Kampagnen wollen Marketer aller Branchen die Kauferlebnisse ihrer Kunden noch einmal deutlich verbessern. Wie es mit der bisherigen Umsetzung aussieht, hat eine Studie von Oracle und Forrester ermittelt.

In der Studie mit dem sperrigen Namen "Why You Need To Be A Modern Marketer. The Business Impact of Modern Marketing Maturity in the Age of the Customer" haben Oracle und Forrester Consulting 20 Branchen unter die Lupe genommen. Demnach zeigt sich insbesondere im Handel ein enger Zusammenhang zwischen dem Einsatz von Modern-Marketing-Prozessen und dem Unternehmenserfolg.

46 Prozent der Einzelhändler nutzen bereits intelligentes Targeting und schaffen es damit, die Interaktion mit ihren Kunden zu verbessern und letztlich die Marketing-Effizienz zu steigern. Im Vergleich: In anderen Branchen liegt der Anteil mit 31 Prozent deutlich niedriger. Noch auffallender die Unterschiede beim Einsatz voll integrierter Cross-Channel-Marketing-Plattformen: Während 42 Prozent der Handelsunternehmen auf diese Technologie setzen, sind es in anderen Branchen noch nicht mehr als 14 Prozent. Dem Bild eines Modern Marketers, der weitestgehend auf dem neuesten Stand der Technik agiert und personalisierte Kampagnen über die gesamte Customer Journey hinweg ausspielen kann, entsprechen erst 22 Prozent der Befragten.

Insgesamt wurden 292 Marketing-Entscheider aus unterschiedlichen Branchen aus den USA, Deutschland, Frankreich und Großbritannien befragt. 

Weiterlesen:

Auf diese Trends sollten sich Marketer 2015 einstellen

Das sind die digitalen Leader unter den Megastores

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Handel, Marketing, Dialogmarketing, Multichannel, Database

Aktuell

Meistgelesen