| Marke

Nike und Apple haben die einprägsamsten Markenlogos

Adidas hat es in die Top 10 geschafft.
Bild: Adidas Group

Was ein Logo mit hohem Wiedererkennungswert ausmacht und wie sich eine hohe Bekanntheit auf die Markenwahrnehmung auswirkt, hat eine aktuelle Studie untersucht. Hier die Ergebnisse.

Wie eine Studie von Siegel + Gale ergeben hat, haben die Logos von Nike (16 Prozent der Nennungen) und Apple (15,6 Prozent) den höchsten Wiedererkennungswert. Ebenfalls noch gute Werte erreichen McDonald's (11,1 Prozent) und Coca-Cola (9,7 Prozent).

Mit weitem Abstand dahinter folgen Google (2,9 Prozent), Microsoft (1,9 Prozent), Pepsi (1,5 Prozent) und Amazon (1,4 Prozent). Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat es mit 1,2 Prozent ebenfalls in die Top 10 geschafft.

Als wichtigstes Kriterium für die Einprägsamkeit nannten die Befragten die Einfachheit des Logos.

Was eine starke Mark verändert

Die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden eine bekannte Marke wahrnehmen, ist 13 Prozent höher als bei unbekannten Marken. Die Bereitschaft, mehr über eine Marke zu erfahren, steigt um sieben Prozent. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kunden einer bekannten Marke eine besondere Stellung in ihrem Segment attestieren, steigt um sechs Prozent.

Den größten Einfluss hat die Bekanntheit einer Marke auf den Faktor Vertrauen. Aber auch die Parameter Respekt und Verlässlichkeit werden ziemlich positiv beeinflusst.

Weiterlesen:

Das sind Deutschlands „Marken des Jahres 2015“

Die Markenführung wird mobil

Apple bleibt wertvollste Marke der Welt

Schlagworte zum Thema:  Marketing, Markenführung, Marke, Werbung

Aktuell

Meistgelesen