17.08.2012 | Kundendialog

Neopost übernimmt GMC Software Technology

Gedruckte und digitale Kommunikation müssen stärker Hand in Hand gehen.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Neopost, Spezialist für Postbearbeitungs- und Logistiklösungen, engagiert sich im Bereich Customer Communication Management: Das Münchner Unternehmen hat die Schweizer GMC Software Technology übernommen.

GMC ist auf Transaktions- und Multichannel-Marketingkommunikation spezialisiert, die Kanäle wie Brief, E-Mail, Fax und SMS umfasst. Das Softewarehaus wurde 1994 in der Schweiz gegründet und zählt heute nach Angaben von Neopost über 20 Niederlassungen in Europa, USA und Asien. Die Softwarelösungen werden von mehr als 1.000 Unternehmen weltweit angewandt, um über 100 Millionen personalisierte Dokumente im Monat zu versenden. Im Jahr 2011 stand laut Unternehmensangaben ein Umsatz von 42 Millionen Schweizer Franken durch Lizenzverkäufe, unternehmensspezifische Lösungen und jährliche Wartungsverträge zu Buche. Nikolaus Scholz, Geschäftsführer Neopost Deutschland und Österreich, sieht durch die Übernahmen Synergieeffekte: „Mit der Übernahme von GMC Software Technology hat Neopost einen wichtigen Schritt in die digitale Zukunft gemacht. Ich bin sicher, dass sich uns neue Perspektiven öffnen werden. Sei es in der High-Volume-Print&Mail-Umgebung oder im für uns wichtigen KMU-Bereich – beide Kundengruppen stehen vor der Herausforderung, mit ihren Kunden in einen engen Dialog zu treten." Die GMC-Software sei ein gute Ergänzung des Dokumenten-Outputmanagements von Neopost.

Schlagworte zum Thema:  Direktmarketing, Mailing, Multichannel, Dialogmarketing

Aktuell

Meistgelesen