| Kundenbindung

Bonuskarten-Besitzer mit Mehrwerten zufrieden

Am meisten freuen sich Kunden über Rabatte.
Bild: Haufe Online Redaktion

Verbraucher sind mit den angebotenen Bonuskarten und deren Mehrwerten überwiegend zufrieden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung des Deutschen Instituts für Service-Qualität. Am meisten freuen sich Käufer über Rabatte.

Insgesamt fiel das Urteil der über 1.700 Befragten positiv aus: Acht Kundenkarten erhielten das Qualitätsurteil "gut", eine weitere schnitt mit "befriedigend" ab. 76 Prozent erkennen den Mehrwert, den ihnen die Karten bieten. Der am häufigsten genannte Grund für die Entscheidung für eine Bonuskarte: Rabatte.

Weniger zufrieden sind die Kunden jedoch mit den Auszahlungsarten. Bemängelt wurden vor allem die Aspekte "zeitnahe Auszahlung" und "Attraktivität der Einlösemöglichkeiten" (30 Prozent). Komplett unzufrieden mit dem Nutzen von Bonuskarten zeigten sich hingegen nur fünf Prozent der Befragten.

Die Mehrheit besitzt drei verschiedene Karten, 13 Prozent gehören zur Gruppe der Intensivnutzer, die sechs oder mehr Bonuskarten mit sich rumtragen. Der Vorteil für die Unternehmen liegt neben der Kundenbindung auch in Umsatzsteigerungen: Immerhin fast jeder vierte Nutzer gab an, häufiger in den Geschäften einzukaufen, deren Kundenkarte sie besitzen.

Die beliebteste Kundenkarte ist Payback mit 78 Prozent zufriedenen Kunden. Als einzige Bonuskarte erhielt sie gute Noten in allen untersuchten Kategorien. Den zweiten Rang belegt die Adler Kundenkarte, deren Besitzer vor allem mit dem Kundenservice zufrieden sind. Dahinter folgt die Esprit Friends Card, die mit hohen Kundenzufriedenheitswerten hinsichtlich Mehrwert, Transparenz und Image punkten kann.

Schlagworte zum Thema:  Dialogmarketing, Direktmarketing, Kundenbindung, CRM

Aktuell

Meistgelesen