| Corporate Publishing

Kircher Burkhardt und Burda Creative fusionieren zu C3

Big Business: Mit digitalem Publishing im Auftrag von Unternehmen will C3 künftig bis zu 100 Millionen Euro verdienen.
Bild: Michael Bamberger

Die beiden großen Corporate Publisher Kircher Burkhardt und Burda Creative fusionieren zu dem neuen Unternehmen C3 - und avancieren damit zu einem der Marktführer im Boommarkt Content Marketing.

Gemeinsam dürften die Partner derzeit auf eine Umsatzgröße von rund 60 Millionen Euro kommen. Ziel des neuen Unternehmens - die Partner teilen sich die Anteile zu je 50 Prozent - für die kommenden Jahre soll eine Umsatzgröße von rund 100 Millionen Euro sein.

Die dreiköpfige Geschäftsführung von C3 bilden Rainer Burkhardt, Lukas Kircher sowie Gregor Vogelsang, derzeitiger Geschäftsführer von Burda Creative. Damit der Deal auch perfekt ist, muss allerdings noch die Zustimmung des Kartellamts abgewartet werden.

Beide Unternehmen setzen schon seit einiger Zeit verstärkt auf das Zukunftsfeld Content Marketing, also vor allem digitales Publishing im Auftrag von Unternehmen.

Schlagworte zum Thema:  Content Marketing, Digitales Marketing, Marketing

Aktuell

Meistgelesen