24.04.2014 | Kampagnenmanagement

IBM übernimmt Silverpop

Silverpop wird Teil von IBM.
Bild: IBM

IBM hat den Marketing-Cloud-Anbieter Silverpop übernommen. Das US-amerikanische Unternehmen ist ein Anbieter von personalisierten Echtzeit-Lösungen zur Kundenansprache. Mit der Übernahme baut IBM sein Portfolio für Enterprise Marketing Management weiter aus.

Die Übernahme soll im zweiten Quartal abgeschlossen werden. Zunächst wurde ein Übernahme-Vertrag unterzeichnet. Mit der Akquisition verfolgt IBM nach eigenen Aussagen das Ziel, künftig Unternehmen aller Größen, vom kleinen Startup bis zu globalen Konzernen, im B2B- und B2C-Bereich anzusprechen.

Silverpop-Lösungen ermöglichen eine individuelle Kundeninteraktion auf Basis von freigegebenen Informationen zu den Kunden und entsprechenden Web-, Social-Media-, E-Mail- und Mobile-Aktivitäten und sollen sich positiv auf Konversionsrate und Profitabilität auswirken.

Mit der Übernahme reagiert IBM auf die zunehmende Relevanz von Lösungen zur Personalisierung. Ein weiterer wichtiger Wachstumsmarkt ist auch Marketing Automation, auf dem sich Konkurrenten wie beispielsweise SAP und Oracle aktuell ebenfalls engagieren.

Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben. Zu den Kunden von Silverpop gehören Mazda, Stonyfield Farm und Advanced Micro Devices.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Kundenbindung, Dialogmarketing, E-Mail-Marketing, Multichannel

Aktuell

Meistgelesen