19.11.2013 | Top-Thema Interview mit Michael Höflich

"Auf Augenhöhe mit klassischer Werbung"

Kapitel
"Erfolg durch große kreative und journalistische Kompetenz."
Bild: FCP

Content Marketing ist eines der Schlagworte der Stunde, auch im Internet. Denn gerade dort entstehen viele neue Zugänge zu Kunden und andere Stakeholdern.

acquisa: Content & Performance - so lautet das Motto beim Branchenevent "Best of Corporate Publishing" (BCDP). Wie ist es um Effizienz und Effektivität im Corporate Publishing bestellt?

Michael Höflich: Es gibt zahlreiche Studien, die belegen, dass journalistisch geprägte Unternehmensmedien – strategisch eingesetzt – höchste Wirksamkeit entfalten. Belegt wird das auch durch die Basisstudie des Europäischen Instituts für Corporate Publishing. Demnach sehen drei Viertel der befragten Marketing-und Kommunikationsverantwortlichen CP auf Augenhöhe mit klassischer Werbung. Vier von zehn Unternehmen haben bereits Budgets aus der Klassik in Corporate Publishing umgeschichtet.

acquisa: Die Medienkanäle werden immer vielfältiger. Wo liegen in diesem Zusammenhang Chancen und Herausforderungen für das Corporate Publishing im digitalen Zeitalter?

Höflich: Eine der größten Umwälzungen in der Medienlandschaft steht uns noch bevor: Allein in Deutschland gibt es bald 70 Millionen mobile Endgeräte, auf denen Medien genutzt werden können. Darüber hinaus werden 75 Prozent der Deutschen bald in mindestens einem sozialen Netzwerk engagiert sein. Welche  Folgen die bislang ungeahnten Verbindungen aus digitaler und realer Welt haben werden, beginnen Unternehmen erst allmählich zu verstehen. Ihnen entstehen viele neue Zugänge zu Konsumenten und anderen Stakeholdern, weit über die klassische Werbung hinaus. In gleichem Maße werden wir neue Mediensysteme, neue Lösungen erleben, wie Unternehmen ihre Marken insbesondere über Inhalte besser inszenieren und mit ihren Konsumenten besser in Interaktion treten können.

acquisa: Und der Content übernimmt die Führung. Was bedeutet das für die CP-Branche?

Höflich: Abgesehen von der im Grunde obsoleten, aber derzeit nicht weniger hitzig geführten Debatte um die Begriffsdefinition: Content Marketing ist für die CP-Dienstleister eine entscheidende Möglichkeit, weitere Parts in crossmedialen Projekten zu gewinnen. Das, was Corporate Publishing so erfolgreich gemacht hat, sind große kreative und journalistische Kompetenz und ein tiefes Verständnis der kommunikativen Agenda und der Markenführung des Kundenunternehmens. In Kombination mit kanalübergreifenden Methoden zur Effizienzmessung entlang der gesamten Customer Journey liegen hier große Marktchancen.

Schlagworte zum Thema:  Corporate Publishing, Medien, Mobile Marketing, Social Media, Marketing

Aktuell

Meistgelesen