27.03.2014 | Top-Thema Interview mit Michael Freter

"Werbeartikel erzeugen eine positive Wirkung beim Empfänger"

Kapitel
"Es geht aufwärts."
Bild: PSI

Die Werbeartikelbranche erwartet in diesem Jahr eine deutliche Belebung - wohl nicht zuletzt dank der Fußball-WM in Brasilien. Besonders in Deutschland sind Werbeartikel gefragt.

acquisa: Ein Besucher-Plus von fast 18 Prozent, eine gestiegene Nachfrage aus dem Ausland und eine Vielzahl erfrischender Werbeideen: Es war ein Auftakt nach Maß, mit dem die internationale Werbeartikelwirtschaft auf der 52. PSI ins neue Geschäftsjahr startete. Geht es wieder aufwärts in der Werbeartikelbranche?

Michael Freter: Ja, es geht aufwärts. Das ist das eindeutige Signal, das von der PSI ausging. Speziell im west- und südosteuropäischen Markt hat sich das Stimmungsbild gegenüber den vergangenen Jahren deutlich aufgehellt. Das spiegelt sich auch in der Konjunkturbefragung wider, die wir regelmäßig zur PSI erheben. Nach dem Stimmungstief der Vorjahre erwarten unsere internationalen Kunden eine deutliche Belebung. Eine Einschätzung und Erwartung, die auch den Verlauf der PSI prägte, die eine deutliche gestiegene Nachfrage aus dem Ausland verbuchte.

acquisa: Der deutsche Markt für Werbeartikel scheint ja recht stabil. Wie steht Deutschland denn im internationalen Vergleich da?

Freter: Der deutsche Markt hat sich in den vergangenen Jahren in der Tat als stabiler Fels in der Brandung erwiesen. Mit 3,42 Milliarden Euro Umsatz erzielte die Werbeartikelwirtschaft im abgelaufenen Jahr ein sehr stabiles Ergebnis. Damit ist Deutschland der stärkste Markt in Europa. Werbeartikel zählen damit im Verbund der Werbeträger zu den Top-Marketingmedien.

acquisa: Und wie sieht es mit dem europäischen Vergleich aus?

Freter: Es gibt in Europa ganz unterschiedliche Traditionslinien, wenn es um den Einsatz von Werbeartikeln geht. In den Niederlanden, dem zweitgrößten Markt, ist es Tradition, Werbeartikel als klassische Zugabe einzusetzen. In Deutschland dagegen kaum. Auch die steuerrechtlichen Grundlagen sind äußerst verschieden und vielfach wenig transparent, was wir kritisieren. Eines eint aber alle Europäer: Werbeartikel erzeugen eine positive Wirkung beim Empfänger und führen ein langes, kontaktstarkes Leben mit hohem Wiedererkennungswert.

Schlagworte zum Thema:  Marketing, Werbeartikel

Aktuell

Meistgelesen