31.05.2013 | Wirtschaftsinformationen

Hoppenstedt und D&B Deutschland werden zu Bisnode

One face to the customer bei Bisnode.
Bild: Bisnode

Die Hoppenstedt Firmengruppe und D&B Deutschland firmieren künftig unter dem Namen Bisnode Deutschland. Unter dem Dach der schwedischen Bisnode Gruppe wird das bekannte Produktportfolio im Bereich Wirtschaftsinformationen gebündelt und weitergeführt.

Bisnode stellt sich in Deutschland neu auf: Sukzessive werden alle Produkte und Dienstleistungen der bisherigen Tochterfirmen D&B Deutschland, Hoppenstedt Firmeninformationen, Hoppenstedt Kreditinformationen und Hoppenstedt360 unter der Marke Bisnode angeboten. Damit stellt Bisnode seinen deutschen Kunden sein gesamtes Leistungsangebot aus einer Hand zur Verfügung. Auch in den übrigen 18 Ländern ersetzt Bisnode seine lokalen Marken durch einen einheitlichen Markenauftritt.

Das im B2B-Bereich spezialisierte Produktportfolio wird nach Angaben des Unternehmens im Zuge der Neuausrichtung umstrukturiert. Mit den fünf neuen Produktsegmenten Analyse, Target, Communicate, Verify&Enhance und Manage Relations bietet Bisnode Deutschland künftig Lösungen für die Verarbeitung geschäftsrelevanter Daten und orientiert sich dabei an den Geschäftsprozessen seiner Kunden. "Neben dem weiteren Ausbau unserer Kapazitäten im Bereich Datenanalyse werden wir noch stärker als bisher unsere umfassenden Wirtschaftsdatenbanken mit den Daten unserer Kunden kombinieren, um ihnen so tiefere geschäftliche Einblicke und damit bessere Entscheidungen zu ermöglichen", erläutert Dr. Eckhard Geulen, Regional Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Bisnode.

Schlagworte zum Thema:  Database, Direktmarketing, Adressmanagement

Aktuell

Meistgelesen