27.01.2012 | Dialogmarketing

Etwas weniger Einreichungen beim ddp 2012

467 Kampagnen gehen in diesem Jahr ins Rennen um den Deutschen Dialogmarketing Preis ddp. Obwohl die Anzahl der Bewerbungen im Vergleich zum letzten Jahr zurückging, zeigt sich der Veranstalter zufrieden.

Trotz eines Rückgangs der angemeldeten Kampagnen von 489 auf 467, sieht der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) keinen Grund zur Klage, denn von 2010 auf 2011 war die Anzahl der eingereichten Arbeiten um ganze 16 Prozent gestiegen.

Außerdem sank die Anzahl der teilnehmenden Agenturen im Vergleich zum letzten Mal von 86 auf 75. Michael Koch, Vorsitzender der ddp-Jury geht davon aus, dass die Agenturen in diesem Jahr ganz gezielt nur die aus ihrer Sicht aussichtsreichsten Kampagnen eingereicht haben.

Die stärksten Medienkategorien sind „Mailing“, „Social Media“, und „Alternative Media“. Bei den Branchenkategorien stechen „Gemeinnützige, gesellschaftliche und kulturelle Organisationen“ sowie „Dienstleistungen“ hervor. Eine begehrte Kategorie ist in diesem Jahr auch „Kundenbindung“.

Anfang März entscheidet die Jury über die Sieger, die Shortlist wird dann am 20. März bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet am 27. April in Berlin statt. (sas)

Aktuell

Meistgelesen