02.07.2013 | Trendmonitor

Drei Viertel der Jugendlichen besitzen ein Smartphone

Was auch immer Eltern kaufen, die Kinder entscheiden mit.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Jugendliche zählen zu den besonders kaufkräftigen Zielgruppen. Weil sich ihre Vorlieben noch ständig ändern, fragt Bravo regelmäßig nach. Der momentane Status quo: Nahezu alle sind Mitglied in mindestens einem sozialen Netzwerk. Und sie nutzen es häufig per Smartphone.

Die Social Media stehen 2013 bei den deutschen Kids hoch im Kurs. Mit 97 Prozent sind so gut wie alle Mitglied in mindestens einem Netzwerk. Die Nutzung erfolgt meist über einen Computer (90 Prozent), 70 Prozent kommunizieren mit einem Smartphone und nur zwölf Prozent nehmen dazu einen Tablet-PC zur Hand. Die Verbreitung von Smartphones ist unter den Jugendlichen in den vergangenen Monaten noch einmal deutlich angestiegen. Besaßen zum Zeitraum der letzten Erhebung (Dezember 2012 bis März 2013) noch 43 Prozent der Mädchen und 49 Prozent der Jungen ein solches Gerät, ist der Anteil bis zum Sommer bereits auf jeweils 76 Prozent gestiegen.

Außerdem sind die Kids von heute eine nicht zu vernachlässigende und äußerst kaufkräftige Zielgruppe. Zum einen beeinflussen die 12- bis 19-Jährigen maßgeblich das Konsumverhalten ihrer Eltern. Selbst bei größeren Anschaffungen wie einem Auto befragen mehr als die Hälfte der Eltern auch ihre Kinder. Jungs fungieren als Ratgeber beim Kauf von Unterhaltungselektronik, Mädchen entscheiden mit beim Kauf neuer Möbel oder der Buchung des Familienurlaubs. Zum anderen sind sie eine kaufkräftige Zielgruppe. Dies bestätigt auch Jean-Paul Daniel, Gesamtanzeigenleiter Youth bei Bauer Advertising. 90 Prozent der befragten Schüler würden im Schnitt über deutlich mehr als 1.000 Euro im Jahr verfügen. Bei Mädchen geht der Großteil dieses Geldes für Kleidung drauf (77 Prozent). Gekauft werden außerdem Kosmetikprodukte (59 Prozent) und Schuhe (39 Prozent). Jungs kaufen neben Bekleidung (46 Prozent) auch PC- und Konsolenspiele (42 Prozent) sowie Sportartikel (30 Prozent).

Der Bravo Trendmonitor, eine Online-Befragung unter mehr als 1.000 Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren, wird im Schnitt zwei Mal im Jahr durchgeführt und gibt Aufschluss über Trends, Markenbekanntheit, Konsumverhalten und Kaufkraft.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Social Media, Online-Marketing, Marketing

Aktuell

Meistgelesen