| Marke

Diese Trends werden Ihre Markenführung beeinflussen

Im Jahr 2015 werden die Marken agiler sein (müssen).
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

2015 wird das Jahr, in dem der Verbraucher unangefochten im Mittelpunkt der Markenführung steht. Die Markenberatung Landor hat Innovationen, Veränderungen sowie Einstellung und Verhalten von Verbrauchern in einer Vielzahl von Branchen und Regionen in aller Welt analysiert.

Das Individuum wird zum Ziel der Marken

Dank der Fortschritte bei der Erfassung von Verbraucherdaten und neuer Herstellungsverfahren, die auch kleinere Produktionsserien wirtschaftlicher machen, werden Unternehmen spezielle Angebote und Submarken schaffen, um den Wünschen der Verbraucher nach individuell maßgeschneiderten Produkten entgegenzukommen. So druckte zum Beispiel Coca-Cola in Israel vor kurzem 2 Millionen individuell gestaltete Etiketten, um die Einzigartigkeit seiner Kunden zu demonstrieren. Holiday Inn beginnt, seine Markenstrategie hin zu noch stärker angepassten Erfahrungen zu verlagern, die individuellen Bedürfnissen gerecht werden – von Geschäftsreisenden und Familien über junge Paare bis hin zu abenteuerlustigen Singles.

3-D jenseits von Film und Fernsehen
Mit der Einführung der 3-D-Drucktechnik ist es Marken möglich, auf Einheitsverpackung zu verzichten und stattdessen individuelle Designs zu kreieren, um eine Beziehung zu dem Kunden aufzubauen und sich in den Verkaufsregalen von der Masse abzuheben. Die Special Edition von Captain Morgan 1671 ist diesem Ansatz gefolgt und übertraf die Umsatzerwartungen mit einer unverwechselbaren Glasflasche in verwittertem Piraten-Look.

Kurze Namen noch wichtiger
Da es auf dem digitalen Marktplatz lauter wird und weniger Zeit denn je bleibt, um Aufmerksamkeit zu erregen, werden immer mehr Namen universelle, leicht zu erfassende Konzepte haben (man denke an Uber and Square), die sich auch gut als URLs eignen. Apple, das seine unverwechselbare Namenskonvention mit dem "i" aufgab, und Google verfolgen bereits diesen elementaren Ansatz. Dabei legen sie größten Wert auf ihre wiedererkennbaren Masterbrands, indem sie diese an erster Stelle platzieren und simple Produktbeschreibungen folgen lassen: Apple Watch, Apple TV, Apple Pay; Google Glass, Google Wallet, Google Play. 

A brand like a friend
Goodbye Slogans und Schlagworte. Heutzutage kann man ohne Story nichts verkaufen – und die sollte besser authentisch sein. Ganz gleich, ob es sich um Internetseiten, Tweets oder Texte handelt – die Marken werden den direkten Dialog nutzen, angereichert mit Aufrichtigkeit und Emotionen. In der Kommunikation sprechen wir schlicht, geradlinig und ehrlich, wie Zipcar, das mit einer ansprechenden Stimme spricht, die sich anhört wie der beste Kumpel, und damit an den Mitbewerbern auf dem Mietwagenmarkt geradezu mühelos vorbei gerauscht ist.

Mobile kommt
Beispiel Finanzsektor: Mit der Markteinführung von Apple Pay riskieren Marken des Finanzsektors, aus den Köpfen der Verbraucher zu verschwinden, da diese zum Bezahlen von Produkten nicht mehr länger nach deren Karten mit Logo-Prägung greifen. Finanzinstitute werden sich kreative Lösungen einfallen lassen müssen, wenn sie Beziehungen aufrecht erhalten und für die Kunden unverzichtbar bleiben wollen. Erschwerend kommen Apps hinzu, die dem Verbraucher ermöglichen, ihre eigenen Finanzen selbst zu verwalten, wie zum Beispiel Mint.com und DIY Wealth Management Planner, Betterment.com.

Es gibt keine überflüssigen Informationen
Label-Reading, Facts-Up-Front, Geschichten zu Ursprung und Herkunft der Marke: In der neuen Welt des Branding gibt es kein Zuviel an Informationen. Der Verbraucher wünscht sich Geschichten, die ihm einen umfassenden Blick hinter die Kulissen erlauben, um informierte Entscheidungen zu treffen und Produkte einzukaufen, die Werte transportieren. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestalten Marken ihre Verpackungen um, damit die Verbraucher schnell, übersichtlich und einfach alles Wissenswerte über ihre Produkte erfahren können. Die beliebte Lab-Serie von Stone Creek Coffee geht sogar soweit, Höhenlage, Erntedatum sowie den Namen des Farmers, der die Kaffebohnen angebaut hat, mit aufzuführen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Diese Trends beeinflussen das digitale Marketing

Markenführung meist nicht im Top-Management verankert

Tesla, Apple und Nike weisen Markenführung die Zukunft

Schlagworte zum Thema:  Marke, Marketing, Werbung, Dialogmarketing, Markenführung

Aktuell

Meistgelesen